Ledo, José A. Perez – Dies ist keine Liebesgeschichte

Dies ist keine Liebesgeschichte

Daniel Durán ist studierter Journalist, ein ziemlicher Eigenbrötler und möchte aber lieber Autor sein. Sein großer Traum ist es, einen Roman zu schreiben. Bis jetzt ist ihm das noch nicht gelungen und er verdient sein Geld mit dem Schreiben von Biographien reicher Leute. Dabei kommt er ganz gut weg, denn obwohl er jedes Mal ein halbes Jahr zum Arbeiten veranschlagt, braucht er nur ein paar Wochen. Leicht verdientes Geld also. Als sein aktueller Auftrag Daniel mit der Kindergärtnerin Eva bekannt macht, ändert sich sein Leben. Die beiden kommen sich relativ schnell näher, aber leider geht diese Liebesgeschichte keinen geraden Weg. Daniel muss im Laufe der Zeit viele Erfahrungen machen und über sich und sein Leben nachdenken. Dabei kommt er nicht umhin, auch über seinen Schatten springen zu müssen. Ob es am Ende mit der Liebe zu Eva klappt?

Ich mochte “Dies ist keine Liebesgeschichte” sehr, denn Daniel Durán ist ein wundervoller Eigenbrötler, der nur langsam lernt, sich sozial und angepasst zu verhalten. Anfangs sind seine Avancen zu Eva mehr und minder erfolgreich, da er durch seine pessimistische, von grundauf ehrliche und direkte Art, die Frau, die er liebt, oft verletzt. Er macht im Laufe der Handlung eine positive Entwicklung, wird erwachsen und lernt sich auch mal mit seiner Meinung zurückzunehmen. Daniel lernt zudem Verantwortung zu übernehmen, denn im Laufe seiner Arbeit findet er heraus, welche Machenschaften sein aktueller Kunde so treibt.

Ledos Erzählstil ist sehr klug und gefiel mir sehr. Besonders die ironischen, zynischen und sarkastischen Töne erfreuten mein Leserherz. Daniels Geschichte liest sich locker weg, ist leicht und auch witzig. So warm und romantisch diese Geschichte ist, so wenig kitschig ist sie. Das mochte ich sehr. Ich hatte viel Spaß beim Lesen, weil die Handlung auch viel Situationskomik beinhaltet. Dabei habe ich das beim Lesen des Klappentextes so gar nicht erwartet und war positiv überrascht.

“Dies ist keine Liebesgeschichte” ist sehr wohl eine Liebesgeschichte. Keine schnulzige, aber eine sehr intelligente Geschichte, die mich gut unterhalten hat, bei der ich lachen konnte und die ich durchweg empfehlen kann.

Skala 5


Infos zum Buch

José A. Perez Ledo – Dies ist keine Liebesgeschichte
aus dem Portugisischen von Johanna Schwering

Dies ist keine Liebesgeschichte
Quelle: Piper Verlag

 

  • ISBN: 978-3-492-06063-9
  • Seiten: 448
  • Erscheinungsdatum: 20. März 2017
  • Verlag: Piper
  • Format: Klappenbroschüre
  • Preis: 16€
Verlagsseite

 

Daniel Durán glaubt nicht an die Liebe. Der Mittdreißiger ist überzeugt, dass die großen Gefühle nichts weiter sind als ein gefaktes Produkt aus der Traummaschinerie Hollywood. Deshalb fällt er aus allen Wolken, als seine beste Freundin Sara ihn bittet, ihr Trauzeuge zu werden. Doch während der Hochzeitsvorbereitungen lernt der neurotische Daniel die quirlige, verrückte und ziemlich hübsche Kindergärtnerin Eva kennen und mit einem Mal ist er sich seiner Überzeugungen gar nicht mehr so sicher. Hollywood hin oder her – Eva will erobert werden. Und plötzlich erlebt Daniel seine ganz persönliche Liebesgeschichte …Quelle: Piper

 

Caro || 39 Jahre jung || aus der Lüneburger Heide || Heilerziehungspflegerin || Heavy-Metal-Affin || Buchverrückt || Hörbuch-Lauscherin ||

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.