Cagan, Kayla – Piper Perish

Piper Perish

Für Piper Perish ist die Kunst das wichtigste im Leben. Sie liebt das Malen über alles und kann sich ganz in der Welt von Pinsel und Farben verlieren. Ihre beste Freundin Kit ist künstlerisch ähnlich begabt und gemeinsam mit Enzo, Pipers Freund, wollen sie in New York an einer renommierten Kunsthochschule studieren. Die Pläne sind geschmiedet, aber wie so häufig kommt es anders als man denkt. Erst trennt sich Enzo von Piper und dann erhält Kit auch noch eine Absage vom College. Piper Perish hat das Gefühl, dass ihr Leben den Bach runter geht, denn auch ihr Studium ist in höchster Gefahr und alles um sie herum versinkt im Chaos. Aber Piper wäre nicht Piper, wenn sie nicht für alles eine Lösung parat hat und bereit ist für ihre Träume zu kämpfen.

Piper Perish ist eine Person für sich. Sie ist auf eine Art toll, kreativ und einzigartig. Auf der anderen Seite lebt sie in ihrer eigenen verqueren Welt, trägt Vintage-Klamotten, sticht aus der Masse heraus und mag sich den anderen nicht wirklich anpassen. Ihre Eltern sind finanziell nicht so gut aufgestellt, obwohl es allen nicht schlecht geht. Als Pipers ältere Schwester auch noch zurück nach Hause kommt, weil sie schwanger ist, geht der Ärger erst richtig los. Denn Marli ist gemein zu Piper, zu den Eltern und ätzend zur gesamten Menschheit. Dass sich Piper da in ihre eigene, kreative Welt zurückzieht und um sich einen kleinen Kokon gebaut hat, kann ich sehr gut verstehen.

Pipers Schwester Marli, war auch der Grund, der mir teilweise den Spaß am Lesen verhagelt hat. Sie ist so ein anstrengender, egoistischer, narzisstischer und aggressiver Charakter. Wäre sie meine Schwester, wäre wahrscheinlich öfters Blut geflossen. Mann ey! Nicht auszuhalten. Piper hingegen ist der Sonnenschein der Familie. Mit ihren bunten Klamotten spaltet sie sich innerlich und äußerlich ein wenig von ihren Verwandten ab und ihre Liebe zur Kunst ist ganz besonders sympathisch. Und ehrlich gesagt, kann ich da ihre Eltern nicht verstehen, die ihrer ältesten Tochter den Hintern pudern in vielen Dingen und Piper beinahe die Zukunft verbaut hätten.

Ich mochte die Geschichte von Piper Perish sehr gerne. Der Aufbau als Tagebuch ließ mich durch das Buch fliegen und auch der Erzählstil trug dazu bei. Die Autorin Kayla Cagan hat mir Pipers Worte in den Kopf gepflanzt und dabei eine Menge Kopfkino erzeugt. Besonders die verschiedenen Bilder und ihre allgemeine kreative Ader, die sich auch in ihrer Kleidung wiederspiegelt fand ich sehr erfrischend.

Die Geschichte ist genauso bunt, wie es Piper Perish selbst ist. Es gibt viele Aufs und eine Menge Abs, durch die sich das 18-jährige Mädchen durchboxen muss. New York ruft und dieser Schmelztiegel aus Kunst, Kulturen und verrückten Leuten, will erobert werden. Piper Perish ist bereit und tut alles dafür, ihren Traum zu erfüllen. Die Autorin hat diesen Weg sehr gut darbringen können. Auch wenn Piper über ihren eigenen Schatten springen muss – es ist den Kampf definitiv wert. So wie dieses Buch des Lesens wert ist. Es machte mir viel Spaß Piper Perish ein Stück ihres Lebens zu begleiten und mit ihr gemeinsam zu hoffen, dass ihr Traum endlich wahr wird. Sie hat es einfach verdient und sie wird es genießen!

Skala 5

 


Infos zum Buch

Kayla Cagan – Piper Perish
aus dem Englischen von Maren Illinger

Piper Perish // Kayla Cagan
Quelle: Fischerverlage

 

  • ISBN: 978-3-7373-5441-7
  • Seiten: 400
  • Erscheinungsdatum: 24. August 2017
  • Verlag: Sauerländer
  • Format: gebundene Ausgabe
  • Preis: 16,99€
»Wir werden leuchten wie Sterne.« Piper, ihr Freund Enzo und ihre beste Freundin Kit haben keine Lust, normal zu sein. Sie wollen das Leben fühlen, ihren Träumen folgen, sich von nichts aufhalten lassen. Und sie wollen nach New York, wo all das möglich scheint. Doch kurz bevor die Schule endlich vorbei ist, geht alles schief: Kit fällt durch die Aufnahmeprüfung für die Kunsthochschule, Piper wird zwar angenommen, aber ihre Eltern können die Studiengebühren nicht aufbringen. Und Pipers große Liebe Enzo gesteht ihr, dass er sich verliebt hat – in einen Jungen. Alle Träume zerplatzen, Pipers Pläne sind plötzlich nur noch Chaos und Zweifel, aber dickköpfig hält sie daran fest. Denn WENIGER, KLEINER, VERNÜNFTIGER oder EINFACH ist für Piper keine Option. Sie will leuchten. Das Tagebuch einer Träumerin! Quelle: Fischer Verlage

 

Caro || 39 Jahre jung || aus der Lüneburger Heide || Heilerziehungspflegerin || Heavy-Metal-Affin || Buchverrückt || Hörbuch-Lauscherin ||

One thought on “Cagan, Kayla – Piper Perish

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.