[Rezension] Voosen, Tanja – Herbstfllüstern

Quelle: Carlsen Impress


Titel: Herbstflüstern
Originaltitel: ./.
Autor: Tanja Voosen
Übersetzer: ./.
Erscheinungstermin: 01. Oktober 2015
Verlag: Carlsen Impress
ISBN: 978-3-646-60166-4
Format: Ebook
Seiten: 389
Preis: 3,99€

*Hier* geht es zum Verlags-Shop!

Blonde Haare, lange Beine, blaue Augen… Wie wenig einen das im Leben weiterbringt, weiß Lucy spätestens, seit sie von ihrer großen Liebe Ben eiskalt abserviert wurde. Da hilft es auch nicht, dass er ständig vor ihrer Tür steht und alles erklären will. Und noch viel weniger, dass ihre große Schwester Taylor, ihre einzige Stütze, auf Reisen ist. Während jene total verknallt durch Amerika tourt, hält sich Lucy mit einem abendlichen Babysitterjob so fern von zu Hause, wie es nur geht. Und beobachtet Jasper, auch Mr Handsome genannt, der jede Nacht ein anderes Mädchen zum Weinen bringt. Bis Jasper sie eines Tages bemerkt… 

Quelle: Carlsen Impress

Tanja Voosen wurde 1989 in Köln geboren und lebt heute in der Nähe der Eifel. Geschichten waren nicht immer Teil ihres Lebens, aber seit einer Weile kommt sie davon noch weniger los, als von Kaffee, Serien und verrückten Ideen. Ihr Debütroman und der Folgeband bewegen sich im Genre Fantasy, während ihre neusten Abenteuer in der realen Welt spielen. Wenn sie nicht gerade damit beschäftigt ist, den Weg nach Hogwarts zu suchen, weil die Realität so schlecht ohne echte Magie auskommt, treibt sie sich in der Welt der Blogger herum oder belästigt ihre Freunde mit ihrem unverbesserlichem Humor, der eines Tages, das Universum erobern wird.

Quelle: Amazon

Zunächst kann ich allen, die befürchten gespoilert zu werden, sagen, dass dieses Buch zwar der zweite Teil der Reihe von Tanja Voosen ist, jedoch ist dieser genau wie der erste Band in sich abgeschlossen und kann ohne Vorkenntnise gelesen werden. 

Lucy, eine siebzehnjährige High-School-Schülerin, vergräbt sich in ihren Liebeskummer und versteckt sich beim Babysitten vor ihrem Ex-Freund Ben. Dieser hat sich vor den Ferien von ihr getrennt und seit dem versteht Lucy die Welt nicht mehr. Als sie eines Abends den Mädchenschwarm Jasper Ransom mit einem seiner „Fans“ beobachtet, wird sie von Besagtem entdeckt. Zur Flucht ist es zu spät, also muss sie sich notgedrungen mit Jasper unterhalten. Irgendwie freunden sich die beiden an und nach und nach schafft es Lucy auch hinter Jasper Fassade zu blicken.

Diese Geschichte hier kommt nicht laut daher. Es ist eher eine durch leise Töne geprägte Story. Der Einstieg fiel mir leicht, denn man wird eigentlich gleich in das Geschehen hineingeworfen. Wir lernen zunächst Lucy kennen, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, beim Babysitten ihren Schulkameraden Jasper Ransom dabei zu beobachten, wie er Tag für Tag ein neues Mädchen zum Weinen bringt. Schon bald taucht auch Jasper auf der Bildfläche auf und fällt sofort durch lässige Sprüche und Coolness auf. Die zwei verbringen immer mehr Zeit miteinander – jedoch nur als Freunde. Doch irgendwann nimmt auch das Gefühlschaos seinen Lauf.

Wie schon erwähnt, besticht die Geschichte nicht durch große Aufregung, dass hat mir einerseits gut gefallen, andererseits plätscherte die Handlung ab und zu nur vor sich hin. Wie gerne hätte ich dann ein paar Emotionen erlebt, die mich als Leser aufwühlen und mitleiden lassen. Aber Lucy und Jasper konnten beide nicht damit dienen. 

Nichtsdestotrotz mochte ich den Schreibstil. Tanja Voosen findet die richtigen Worte für jede Situation. Auch die beiden Protagonisten waren mir sympathisch und somit konnte ich in die Handlung tief eintauchen. Zudem gibt es ein paar wenige Details aus dem Vorgänger, die ausgereicht haben, mich neugierig zu machen. „Sommerflüstern“ wird also im nächsten Jahr auch gelesen. 
Denn eines hat die Autorin geschafft:
Ihre Werke haben mein Interesse geweckt!

„Herbstflüstern“ ist eine angenehm romantische YoungAdult-Geschichte. Symathische Protagonisten und eine Handlung, die eher mit leisen Tönen, haben mir ein paar schöne Lesestunden beschert. Manchmal hätte ich mir jedoch ein wenig mehr „Action“ gewünscht. Letztendlich konnte mich die Autorin aber überzeugen, auch ihre anderen Werke zu lesen.
Von mir gibt es


Danke für's hier verweilen und teilen Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on Pinterest

One comment on “[Rezension] Voosen, Tanja – Herbstfllüstern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.