[Rezension] Öhl, Sandra – Kitty Kathstone Band 2

Sandra Öhl – Kitty Kathstone 2
erzählt von Sir Larry Oehl
 | ISBN: 978-3-739-38247-0 | Seiten: 651 | Erscheinungsdatum: 30. März 2017 | Verlag: CreateSpace Independent |Format: Ebook | Preis: 4,99€


Kurzbeschreibung

Bevor Katharina Victoria Emilia Esmeralda Kathstone nach den Weihnachtsferien an die C.O.G. zurückkehrt, vertraut Emilia ihr ein dunkles Geheimnis aus der eigenen Schulzeit an. Früher als es der jungen Werkatze lieb ist, scheint sie eben dieses einzuholen und der schlimme Verdacht macht sich in ihr breit, dass die Lykans die Kathstones nicht ganz grundlos hassen. So hält das neue Abenteuer neben Hildegard Haudraufs wilder “Sweet Sixteen Party“ (zu der ihr im Übrigen herzlich eingeladen seid) und Noras geheimer “Operation Venus“ so einiges für Kitty bereit. Vor allem die unerwartete Verpflichtung namens Lysander, eine rasende Furie, der Plan der Nornen und ein aufmüpfiges Hippokamp lassen Kittys Leben nicht unbedingt ruhiger werden.

All der Mysterien nicht genug, geehrter Leser, werdet ihr in diesem Band erfahren, warum ausgerechnet ich der Erzähler dieser speziellen Geschichte bin und wie ich damit in Verbindung stehe!

In diesem Sinne: „Welcome back – lasset das Abenteuer beginnen“

Quelle: Amazon

Autor
Sandra Öhl wurde 1975 in Linz geboren und lebt momentan mit ihrer Familie nach längerem Aufenthalt in Wien wieder in Oberösterreich. Seit Abschluss des Regie-, Drehbuch- und Produktionsstudiums arbeitet sie als freier Regisseur im Bereich Werbung und Spielfilm. Nach diversen Drehbüchern ist Kitty Kathstone ihre erste Romanreihe im Bereich all age fantasy. Autorenhomepage: http://www.sir-larry-oehl.com.

Quelle: Amazon
 
Meine Meinung

Eineinhalb Jahre lang hat uns Sir Larry Oehl warten lassen, bis er bereit war, uns werten Lesern Kittys Geschichte weiterzuerzählen. Ich war damals im Oktober 2015 hellauf begeistert von dieser Welt. Der Welt der Werwölfe, Werkatzen, Riesen, Walküren, Elfen usw. Und ich war ein Fan von Kitty. Sie, die nicht auf den Mund gefallen ist und öfters mal in ein Fettnäpfchen tritt, hat das Herz am rechten Fleck. Nun kam endlich Band 2 auf den Markt und jetzt, wo ich das Buch beendet habe, will ich unbedingt wissen, wie es weitergeht. Denn die Autorin bzw. Sir Larry Oehl, hat uns Leser mit einen ganz bösen Cliffhanger, zurückgelassen. Voll fies…. Aaaaaaber, das macht das Warten auf Band 3 umso spannender. Doch erstmal zurück auf Anfang:

Kitty kehrt zurück an die C. O. G.. Die Weihnachtsferien hinter sich und mit einer traurigen Geschichte von der Mutter im Gepäck, muss sich das Mädchen schon bald mit neuen Problemen rumplagen. Zum einen ist das Lysander, dessen Babysitter sie jetzt ab sofort ist. Jedenfalls fühlt sich das so an, denn sie hat die Aufgabe, den Neuen an der C. O. G. einzuführen. Aber auch die Frage, woher die Kathstones kommen und warum die Lykans so einen Hass auf diese Familie haben, muss sich Kitty stellen und versucht diese gemeinsam mit ihrer besten Freundin Nora Needle zu lösen. Dass jetzt ausgerechnet noch die drei Nornen Norma, Nora und Honora auch ihre Pläne haben, macht alles nicht einfacher.

Endlich wieder zurück! So ging es mir, als ich die ersten Seiten von Kitty Kathstone 2 gelesen habe. Mein Herz ging auf, als ich wieder der unnachahmlichen Erzählweise vom Saluki Sir Larry Oehl folgen durfte. Ich finde ja, dass er es in diesem Buch sogar noch besser gemacht hat. Diesmal gab es sogar zwei Handlungsstränge. Einmal den von Kitty und dann erfahren wir auch so einiges von Sir Larrys Vergangenheit. Warum erzählt ausgerechnet dieser werte Gentleman Kittys Geschichte? Was hängt da zusammen?

Für mich war Band 2 nochmal eine Steigerung zum ersten Band, der für mich als Debüt schon ganz beachtenswert war. Aber dieses Buch beförderte mich nochmal viel tiefer in die Welt von Kitty Kathstone und warf auch viele Fragen auf. Besonders im Hinblick auf die Geschichte der Kathstone Frauen. Denn ihre Vergangenheit spielt hier auch eine große Rolle.

Mein Herz gehört aber Lysander, dem Dhampir, den Kitty im ersten Band gerettet hat. Er hat eine außergewöhnliche Art mit Kitty umzugehen. Sie ist ein kleiner Wildfang, aber Lysander schafft es auf seine Art immer wieder, dass sie sich beruhigt und mit der Zeit entsteht eine ganz besondere Verbindung zwischen den beiden. Aber das Schicksal hat noch was viel größeres mit den beiden vor.

Ich habe mich in dieser Geschichte so richtig wohlgefühlt und wünschte, dass noch viele Leute, Kitty Kathstone für sich entdecken. Denn es ist eine schöne und auch herausragende Geschichte, über ein Mädchen, das ihren Weg gehen muss und dabei so manches kurioses aber auch lebensveränderndes Abenteuer erlebt. Kitty muss mit ihrem ersten Liebeskummer klar kommen, mit gravierenden Veränderungen in ihrem Leben und auch damit, dass sie vielleicht eine größere Rolle im Schicksal spielen muss, als ihr lieb ist. Wie sie mit all dem umgeht? Das erfahrt ihr, in dem ihr das Buch lest.

Fazit

Um es mal mit den Worten von Sir Larry Oehl auszudrücken:
Werter Leser

die Geschichte um Kitty Kathstone ist eine Herzensangelegenheit von mir. Ich bin immer noch überzeugt, dass diese Reihe viel mehr Aufmerksamkeit verdient als sie bisher bekommen hat. Das beweist die Autorin Sandra Öhl ganz besonders mit dem 2. Band. Sie legt nochmal eine ordentliche Schippe drauf und versteht es mit ihrer Erzählweise mich auf ganz wundervolle Art zu unterhalten und zu fesseln. Viele liebgewonnene Charaktere machen tolle Entwicklungen durch und neue Protagonisten lassen einen das Herz aufgehen. Dieses Buch ist spannend bis zum Schluss und ärgert mich mit einem hundsgemeinen Cliffhanger, der mich hoffen lässt, dass Band 3 möglichst zügig erscheint.

Danke für's hier verweilen und teilen Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on Pinterest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.