[Rezension] McAdams, Molly – Love & Lies – Band 1 – Alles ist erlaubt

Quelle: Randomhouse
Titel: Love & Lies – Alles ist erlaubt
Originaltitel: Forgiving Lies
Autor: Molly McAdams
Übersetzer: Sabine Schilasky
Erscheinungsdatum: 11.01.2016
Verlag: Heyne
ISBN: 978-3-453-41921-6
Format: Ebook
Seiten: 416
Preis: 7,99€

*Hier kaufen*
Nachdem sie in der Vergangenheit hintergangen und verletzt wurde, will Rachel lieber als verrückte Katzenlady ein einsames Dasein fristen, als jemals wieder einem Typen zu vertrauen. Schon gar nicht einem umwerfend gut aussehenden Bad Boy mit Tattoos und Harley – wie Undercover-Cop Logan »Kash« Ryan. Doch wenn er sie mit seinen stahlgrauen Augen ansieht, muss Rachel ihre gesamte Willenskraft aufwenden, um seinen sexy Körper nicht mit ihren Blicken zu verschlingen …
Quelle: Randomhouse

Molly McAdams wuchs in Kalifornien auf und lebt heute mit ihrem Mann, ihren Töchtern und einigen Vierbeinern im Bundesstaat Texas. Wenn sie nicht gerade in die Welt ihrer Figuren eintaucht, geht sie einem ihrer anderen Hobbys nach und wandert, fährt Snowboard oder reist um die Welt. Molly hat eine Schwäche für derbe Komödien und frittierte Essiggurken und liebt es, sich bei Gewitter unter die Bettdecke zu kuscheln.
Quelle: Randomhouse
Es ist schon der Wahnsinn wie ein Buch von der ersten Seite an fesseln kann. Molly McAdams war mir vorher nicht bekannt. Daher bin ich ohne Vorbehalte an ihr Werk gegangen und bin immer noch geflasht von diesem genialen Buch.
Beide Charaktere – Rachel und Kash – haben mich überzeugt. Auch wenn ich manche Entscheidungen von Rachel nicht verstehen konnte,  mochte ich sie. Sie hat schon einen schweren Verlust erleiden müssen und versteckt sich hinter ihren Mauern. Kash ist die coole Socke mit Herz, von Beruf Undercover-Cop und vom ersten Augenblick fasziniert von Rachel. Beide freunden sich zunächst an, aber das ihre Gefühle füreinander viel tiefer gehen, ist von Beginn an klar. Kash schafft es, dass sich Rachel nicht hinter ihrer Vergangenheit versteckt. 
Rachel beste Freundin Candice war mir aber ein rotes Tuch. Ich konnte ihr Verhalten absolut nicht verstehen,  als Rachel ihr ein schlimmes Ereignis anvertraut. Für mich wäre sie da gestorben gewesen. Aber naja… Ich hatte so wenigstens einen Grund mich aufzuregen. Das ist ja auch ganz gut beim Lesen und hält wach. 

McAdams hat einen tollen Schreibstil und bedachte ihre Protas mit tollen, lockeren und auch witzigen Dialogen. Manchmal fand ich Kash’s Verhalten gegenüber Rachel etwas zu triefend, besonders dann, wenn er mal wieder versuchte ihre Schutzmauern einzureißen.Ich mochte es, wie sich zwischen Rachel und Kash alles langsam entwickelt und beide versucht waren, sich dem anderen vorsichtig anzunähern. Diese Story ist vielleicht nicht einmalig, aber trotzdem was besonderes. Die gelungene Mischung aus Lovestory und Krimi, war  ein Grund dafür, dass ich völlig in das Buch versunken war und es nicht mehr aus der Hand legen konnte. Hätte ich nicht arbeiten müssen, wäre das Buch innerhalb eines Tages durchgelesen gewesen. 

Ich freue mich jetzt schon auf den zweiten Band, welcher am 08. März erscheinen wird. Das Buch endet mit einem üblen Cliffhanger und man ahnt schon jetzt in welche Richtung der zweite Band gehen wird. Ich bin also sehr gespannt auf den Nachfolger und werde ihn auf jeden Fall lesen.
Molly McAdams sorgt für schlaflose Nächte und atemlose Momente. Mit Love & Lies konnte mich die Autorin absolut überzeugen. Das Buch hat mich von der ersten Seite an gefesselt und mich so sehr begeistert, dass Band 2 ungeduldig erwartet wird. Ein absoluter Volltreffer!!
Von mir gibt es
Danke für's hier verweilen und teilen Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on Pinterest

2 thoughts on “[Rezension] McAdams, Molly – Love & Lies – Band 1 – Alles ist erlaubt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.