[Rezension] Lauriel, Angelika – Schwerelos mit Dir

Quelle: Amazon

Titel: Schwerelos mit Dir
Originaltitel: ./.
Autor: Angelika Lauriel
Übersetzer: ./:
Erscheinungsdatum: 01. September 2015
Verlag: 26 Books
ISBN: 978-3-945932-22-3
Format: Ebook
Seiten: 230
Preis: 3,49€

*Hier kaufen*

Ein Sommer in Frankreich … eine junge Frau zwischen zwei Männern
Alena geht ganz in ihrer Musik auf. Ihr Freund, der Sportfreak Hendrik, kann das nicht nachvollziehen. Als Alena einen Ferienjob in Frankreich annimmt, stellt das ihre Beziehung zu Hendrik auf eine harte Probe. Sie hofft, dass die Distanz ihr helfen wird, sich über ihre Gefühle klar zu werden. Doch dann trifft sie auf den introvertierten Dominic, der sich vollkommen in sie einfühlen kann und Alena damit vor eine schwierige Entscheidung stellt. Kann sie ihrem Herzen vertrauen? Weiß sie, wann es wirklich Liebe ist?
Quelle: 26 Books
Seit Angelika Lauriel in einem Kammerchor in der Altstimme mitsingt, weiß sie, dass Musik sie zum Schweben bringen kann, genau wie ihre Romanheldin Alena. 
Die Bourgogne, in der Alena ihren Ferienjob ausübt, kennt die Autorin aus ihrer Zeit als junge Studentin, in der sie einen Sommer in Chalon sur Saône gelebt und bei der France Télécom gejobbt hat. Vielleicht besitzt sie, die inzwischen Diplomübersetzerin, Autorin, aber auch Mutter von drei Jungs geworden ist, aus diesem Grund eine charmante französische Bulldogge. Oder, damit sie ein bisschen weibliche Unterstützung hat?
Angelika Lauriel schreibt seit 2006 Bücher für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. „Schwerelos mit dir“ ist ihr neunter Roman. 
Angelika Lauriel lebt mit ihrer Familie im Saarland.
Quelle: 26 Books

Die 16-jährige Alena liebt die Musik und will Fremdsprachen studieren. Dank ihrer Eltern hat sie die Chance einen Ferienjob bei der France Télécom ergattern können. Da sie ihre erste Liebe Hendrik daheim lässt, passt diesem so gar nicht. Und doch stürzt sich Alena ins Abenteuer und reist für 4 Wochen nach Chalon sur Saône. Dort lernt sie nicht nur neue Kollegen sondern den seltsam verschlossenen Sohn der Gastfamilie, Dominic, kennen. Mit ihm fühlt sich Alena auf eine Art verbunden, wie noch nie mit einem Jungen.
Angelika Lauriel war selbst als Studentin in Frankreich und hat dort, wie ihre Protagonistin Alena, bei der France Télécom gearbeitet. Vielleicht war dies mit der Grund, warum sie diesen Roman geschrieben hat. Bei mir jedenfalls hat sie damit voll in Schwarze getroffen. 
Das schöne Cover finde ich super passend zur Geschichte. Es versprüht genau wie der Inhalt einen Hauch von Sommer, Wärme und die erste erlebte Freiheit. Das schwach gezeichnete Notenband fügt sich auch gut in das Bild ein.
 Die Musik spielt eine große Rolle im Buch und ganz besonders für Alena. Sie liebt die klassische Musik und kann selbst sehr gut Klavier spielen. Sobald sie das Spielen anfängt, taucht sie ein in eine Welt voller Klänge, Höhen und Tiefen und schafft es ihr Publikum mitzureißen. Es war toll, dies durch die schönen Beschreibungen der Autorin mitfühlen zu können.
Alena ist eine sympathische 16-jährige, die sie mit dem alltäglichen Ärger einer Jugendlichen herumplagt. Als sie die Chance hat, in Frankreich einen Ferienjob zu bekommen, fackelt sie nicht lang und zieht es durch. Da Alena anfangs fast ängstlich und auch sehr selbstkritisch auftritt, fand ich ihren Schritt ins Ausland zu gehen, sehr mutig. Sie macht einen tolle Entwicklung durch und scheint am Ende dem Erwachsen sein einen großen Schritt nähergekommen zu sein.
Alena findet sich an ihrem Arbeitsort schnell zurecht und freundet sich auch schnell mit den Kindern ihrer Gastfamilie an. Besonders Dominic hat es ihr angetan. Seine verschlossene aber auch sehr einfühlende Art ist äußerst anziehend. Dominic ist eher der sensible und ruhige Vertreter. Ich empfand es sehr oft, als ob er durch die Welt schwebt. Er fühlt sich gleich mit Alena verbunden. Alle beiden verbindet die Liebe zur Musik.
Zwischendurch empfand ich Alenas Zwiespalt etwas anstrengend. Ihr innerer Kampf mit den Gefühlen war aber trotzallem auch recht nachvollziehbar.
Die Autorin hat einen tollen und erfrischenden Schreibstil. Ich bin ihren Schilderungen und Beschreibungen von Frankreich sehr gerne gefolgt. Ich war in Frankreich und konnte den Sommer dort miterleben. Ich fühlte mich wohl und war auch ein wenig traurig, als ich Frankreich wieder verlassen musste. 
Angelika Lauriel hat mit “Schwerelos mit Dir” einen wunderbar romantischen und nach Sommer duftenden Jugendroman geschrieben. Dank eines angenehmen flüssigen und erfrischenden Schreibstils, liest sich das Buch in eins durch. Es ist eine Reise nach Frankreich und für Alena ein großer Schritt in die Welt der Erwachsenen. Ihre Entwicklung hat die Autorin gut wiedergeben können. Ich habe mich in der Geschichte und in Frankreich sehr wohl gefühlt und vergebe daher 
Danke für's hier verweilen und teilen Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on Pinterest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.