[Rezension] Lauren, Christina – Sweet Filthy Boy

Quelle: Harper Collins

Titel: Sweet Filthy Boy – Weil Du mir gehörst
Originaltitel: Sweet Filthy Boy
Teil einer Reihe?: Ja, der erste
Autor: Christina Lauren
Übersetzer: Mette Friedrichs
Erscheinungsdatum: 10. November 2015
Verlag: Mira Taschenbuch Verlag
ISBN: 978-3-95649-252-5
Format: Taschenbuch
Seiten: 352
Preis: 9,99€

*Hier kaufen*

Sexy, süß, verführerisch: Der erste Band von Christina Laurens neuer Erfolgsreihe.
Eine brave College-Absolventin. Ein verführerischer Franzose. Eine schicksalhafte Nacht in Las Vegas …
Mia Holland will noch ein bisschen Spaß haben, bevor mit dem Studium endgültig der Ernst des Lebens beginnt. Alles ist vorbestimmt … bis sie in Las Vegas diesen supersexy Franzosen trifft, dessen heiße Küsse sie all ihre Zukunftspläne vergessen lassen. Ist sie nicht schon viel zu lange viel zu brav gewesen?
Ansel Guillaume will eigentlich nur eine wilde Partynacht verbringen, bevor er wieder zurück nach Frankreich fliegt. Zumindest bis er die atemberaubende Mia kennenlernt. Doch er wünscht sich mehr als einen One-Night-Stand – und fasst deshalb einen verrückten Plan, um Mia mit sich nach Paris zu nehmen …
Quelle: Amazon

Hinter Christina Lauren steht das Autorinnenduo Christina Hobbs und Lauren Billings. Beide sind bekennende Liebesroman-Fans und schreiben seit 2009 gemeinsam. Getrennt durch den US-Staat Nevada, telefonieren sie mehrmals täglich miteinander und sind sich einig, dass die allerschönste Nagellackfarbe Rubinrot ist. Wenn sie die Wahl hätten, würden sie nur eins tun: den ganzen Tag vom San Clemente Pier in Kalifornien aus aufs Meer blicken.
Quelle: Amazon

Mia hat gerade ihr Collegestudium abgeschlossen und will dies in Las Vegas feiern. Dort trifft sie auf Ansel. Einen Franzosen, der ihr vom ersten Augenblick an den Kopf verdreht. Es folgt eine ereignisreiche Nacht und ein Morgen mit einem üblen Hangover. Aber noch größer ist der Schock, als sie fest stellt, dass sie verheiratet ist. Ansel will Mia mitnehmen nach Paris. Doch Mia zögert zunächst. Aber ihr eigenes Leben treibt sie zur Flucht und somit folgt Mia Ansel in die Stadt der Liebe.
Christina Lauren, das Autoren-Duo, war mir bereits durch „Beautiful Bastard“ bekannt. Schon mit diesem Debüt konnten sie mich restlos begeistern. „Sweet Filthy Boy“ ist der Auftakt zu einer neuen Reihe im New-Adult-Genre und ich habe mich gefreut, es Dank „Blogg Dein Buch“ lesen zu können.
Der Schreibstil ist gewohnt locker, direkt und flüssig. Ich konnte mich gleich in die Handlung stürzen und Mia auf ihrer Reise nach Las Vegas begleiten. Diese wirft ihre Bedenken und Gedanken an die Zukunft weg und lässt sich auf ein Abenteuer mit Ansel ein. Sein Anblick haut sie sofort um und auch der Franzose ist nicht von Mia abgeneigt. Beide gehen im Laufe der Geschichte ebenbürtig miteinander um. Besonders ihre Zeit in Paris ist von Kennenlernen und sich wieder Annähern, von Gefühlen und kleinen und großen Geheimnissen geprägt. 
Mia und Ansel waren ein nettes Pärchen, die sich mit den üblichen Problemen durch den Alltag quälten. Aber sie schienen mir oft auch blass. Besonders Ansel war für mich stellenweise nicht greifbar. Seine Arbeit fraß ihn auf, aber sie fraß irgendwie auch seine Rolle im Buch auf. 
Leider wurde ich das ganze Buch nicht so richtig warm mit den Protagonisten und der Geschichte. Mir hat immer das Gewisse etwas, der Reiz gefehlt. Das störte zwischendurch immer wieder meinen Wunsch an der Geschichte dran zu bleiben. Aber dennoch fand ich das Buch nicht schlecht. Es löste halt nur keine Begeisterungsstürme aus.  Die Neugier für die weiteren Teile dieser neuen Reihe ist jedoch geweckt und ich werde auch weiterhin die Bücher vom Autoren-Duo verfolgen. 
Mit „Sweet Filthy Boy“ gelingt dem Autoren-Duo Christina Lauren ein Reihenauftakt, der mich, trotz flüssigen und altbewährten Schreibstils,  leider nicht ganz gefangen nehmen konnte. Sowohl den Charakteren als auch der Geschichte fehlte das gewisse Etwas, so dass ich manchmal Schwierigkeiten hatte, an der Geschichte dran zu bleiben. 
Von mir gibt es 
Danke für's hier verweilen und teilen Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on Pinterest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.