[Rezension] Koppold, Katrin – Zeit für Eisblumen

*~*~*Infos zum Buch*~*~*
Quelle: Rowohlt Verlag

Titel: Zeit für Eisblumen
Originaltitel: —-
Autor: Katrin Koppold
Übersetzer: —
Erscheinungstermin: 25.09.2015
Verlag: rororo
ISBN: 978-3-499-26986-8
Format: Taschenbuch
Seiten: 320
Preis: 9,99€

*Hier* geht es zum Verlags-Shop!
*Hier* geht es zum Online-Shop der Buchhandlung Ludwig-Harms-Haus, Hermannsburg
*~*~*Kurzbeschreibung*~*~*

Nach der Geburt ihres Sohnes gerät das Leben der Moderedakteurin Fee völlig aus den Fugen. Der Job stresst, die Designerkleider zwicken, und Fees Freund Sam scheint sie mit ihrer verhassten Kollegin zu betrügen. Als sie in Zwangsurlaub geschickt wird, reicht es ihr. Mit Mutter Milla und Sohn Paul im Schlepptau macht sich Fee auf ins winterliche Irland. Dort hofft sie, auf den Straßenmusiker David zu treffen, mit dem sie einst eine leidenschaftliche Affäre hatte. Ist er der fehlende Funke in Fees Leben?
Der zweite Band der beliebten «Sternschnuppen»-Reihe, zu der auch «Aussicht auf Sternschnuppen», «Sehnsucht nach Zimtsternen» und «Hoffnung auf Kirschblüten» gehören.

Quelle: Rowohlt Verlag

*~*~*Autor*~*~*

Katrin Koppold arbeitete nach ihrer Schulzeit als Journalistin, Fitnesstrainerin, TV-Darstellerin und Pferdepflegerin auf einem Gestüt in Irland, bevor sie sich dazu entschloss, sesshaft zu werden. Heute wohnt sie mit ihrer Familie und ihren zwei Katzen bei München. Als E-Book-Autorin hat sie sich bereits in die Herzen vieler Leserinnen geschrieben.

Quelle: Rowohlt Verlag

*~*~*Meine Meinung*~*~*

Dank einer Lovelybooks-Leserunde kam ich in den Genuss dieses Buch von Katrin Koppold zu lesen. Mit „Zeit für Eisblumen“ hat die Autorin ihr zweites Buch ihrer Sternschnuppen-Reihe beim Rowohlt Verlag veröffentlicht, welche sie vorher in Eigenregie als Self-Publisher herausbrachte. Für mich war es das erste Buch von Koppold und ich bin völlig ohne Ansprüche an das Werk und an die Geschichte von Fee heran gegangen.

Fee ist vor 10 Monaten Mutter geworden und versucht nun Baby, ihren Job als Moderedakteurin und Freundin unter einem Hut zu bringen. Dass dabei nicht alles glatt läuft und das eine Kollegin versucht, sich nicht nur ihren Job sondern auch ihren Freund Sam zu krallen, geht Fee total gegen den Strich. Sie schnappt sich ihre Mutter und ihren Sohn und reist nach Irland. Dort erhofft sie David zu finden, eine heiße Affäre, an die sie öfters denken muss. Kann David ihr das fehlende Feuer in ihrem Leben zurückgeben?

Der Schreibstil von Katrin Koppold hat mir von Beginn an sehr gut gefallen. Alles war sehr flüssig und ich flog eigentlich nur so durch das Buch. Allerdings hatte ich am Anfang ein ziemliches Problem mit Fee und ihrer Einstellung zum Leben. Sie machte oft den Eindruck ihr Leben als Luxusperle nicht aufgeben zu wollen – trotz Kind und weniger Geld. Sie war an vielen Stellen sehr oberflächlich. Aber nach und nach gewährte sie mir einen Einblick in ihre Gedankenwelt und in ihre Vergangenheit, so dass ich in der Lage war sie besser zu verstehen und mit ihr am Ende meinen Frieden zu schließen. 
Einen Nebencharakter, den ich sehr mochte, war Ian, den Fee mit Anhang auf ihrer Durchreise durch Irland begegnet. Er gibt ihr den Schubs in die richtige Richtung und ist auch so ein toller Kerl, mit dem ich gerne mal einen Trinken würde.

Ich habe mich auch in Irland sehr wohl gefühlt und hoffe, dass ich dieses schöne Land und die Schauplätze in diesem Buch bald mit meinen eigenen Augen sehen darf. Auf jeden Fall hat die Autorin es geschafft, ihre Liebe zu diesem Land, in ihr Buch und somit an die Leser zu übertragen. 

*~*~*Fazit*~*~*
Wenn man alles zusammen nimmt, bin ich doch schwer begeistert von „Zeit für Eisblumen“ und jetzt mächtig neugierig auf die anderen Bücher der Sternschnuppen-Reihe und anderen Werken der Autorin. Auch wenn ich Anfangs mit der Protagonisten so überhaupt nicht warm werden wollte, hat mich dieses Buch und der Schreibstil von Katrin Koppold überzeugt und eine Zeit lang in ein wunderschönes Land entführt.
Von mir gibt es




Danke für's hier verweilen und teilen Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on Pinterest

2 comments on “[Rezension] Koppold, Katrin – Zeit für Eisblumen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.