[Rezension] Bußmann, Hilke-Gesa – Liebesbrise – Zwischen Ebbe und Flut

*~*~*Infos zum Buch*~*~*

Titel: Liebesbrise – Zwischen Ebbe und Flut
Teil einer Reihe?: Ja, der erste von ?
Autor: Hilke-Gesa Bußmann
Verlag: CreateSpace 
ASIN: B00ZVC23MA
Format: Ebook
Seiten: 282
Preis: 3,49€



*~*~*Kurzbeschreibung*~*~*
Begleite Hanna auf ihre Reise nach Ostfriesland und mach dich mit ihr auf die Suche nach der wahren Liebe zwischen Deichen und Windräder!

„Manchmal liegt das Schicksal nicht in deinen Händen.“ 
Hanna hat eine Mission: Sie will ihre Beziehung retten.
Doch alles kommt anders. Plötzlich findet sie sich in ihrer Heimat Ostfriesland, wieder. Auch hier steht sie vor einem Scherbenhaufen. Nichts ist so, wie sie es in Erinnerung hatte. 
Ihre Eltern haben Geheimnisse, ihr Schulfreund wird Vater und ihre Träume passen so gar nicht in die Welt der Windräder und Deiche.

Hanna macht sich auf die Suche nach der wahren Liebe – zwischen Ebbe und Flut.

Quelle: Amazon

*~*~*Autor*~*~*

Hilke-Gesa Bußmann wurde im Januar 1990 in Ostfriesland geboren. Nach ihrem Abitur in Aurich verließ sie den hohen Norden Deutschlands, um in Frankfurt am Main Germanistik und Medienwissenschaft zu studieren. Sie macht ihre Leidenschaft Literatur somit zum Inhalt ihres Studiums und Lebens. Die ersten Geschichten entstanden bereits im Alter von 11 Jahren. 2006 stellten sich die ersten Erfolge mit Kurzgeschichten ein. Im November 2011 erschien ihr Debütroman „Lieb mich!“ im AAVAA-Verlag. Im Sommer 2012 veröffentlicht die Nachwuchsautorin den ersten Teil ihrer digitalen Fantasy-Serie „Die Legenden der Weltentaucher“ und startet das damit verbundene Social-Media-Projekt „Weltentaucher-Literaturfreunde“, bei dem lesebegeisterte Blogger, Autoren und Künstler sich vernetzen und gemeinsam kreativ werden!

Quelle: Amazon

*~*~*Meine Meinung*~*~*

Ostfriesland ist ein schöner Landstricht. Ich mag die „platte“ Gegend sehr gerne und genieße meine Aufenthalte am Meer immer wieder. So habe ich auch meinen Aufenthalt bei Hanna in und um Aurich sehr genossen. 

Hanna wollte eigentlich ihre Beziehung mit Adam retten und wird von einer Sekunde auf die andere von ihm auf die Straße bzw. zurück nach Ostfriesland gesetzt. Dort versucht sie weiterhin ihrer gescheiterten Beziehung hinterzulaufen. Jedoch passieren um sie herum soviele Dinge, dass ihre Probleme bald nicht werden. Eine alte Liebe aus der Jugendzeit macht sich wieder bemerkbar und bringt die gute Hanna ganz schön durcheinander. 

Anfangs mochte ich Hannas Art nicht. Sie war mir zu besessen von ihrer alten Beziehung und war blind gegenüber anderen Menschen in ihrer Umgebung. So wie sie sich jahrelang auf Adam eingelassen hat, fiel es ihr sehr schwer in ihrer neuen, alten Heimat Ostfriesland Fuß zu fassen. Ihre Abneigung gegen alles was ihr zuhause betrifft, konnte ich zunächst nicht verstehen. Verstand es später jedoch als ein Teil des Verarbeitungsprozesses ihres gebrochenen Herzens. 
Irgendwann wurde ich auch wieder warm mit der Rückkehrerin und konnte ihren Gedankengängen besser und verständnisvoller folgen. Sie hat durchaus eine große Wandlung vollzogen, was ich sehr sympathisch fand.
Ich fühlte mich gleich von Beginn an in Ostfriesland wohl und konnte sogar das Meer riechen. 
Die Autorin hat einen tollen Schreibstil, der mich ihrer Heimat näher brachte und ein wenig Fernweh erzeugte. Es war schön zu lesen, wie sie um Hanna herum ein neues Stück Heimat mit alten Freuden, Familie und neuer Liebe aufbaute. Alles wirkte authentisch, lebensecht und  norddeutsch, so dass ich mich oft fragte, ob ihre Figuren irgendwelchen Vorbildern entsprachen.
Diese Liebesgeschichte versüßte mir einen verregneten Samstag und ich freue mich schon auf die anderen Geschichten aus dieser Reihe. 


*~*~*Fazit*~*~*

Ostfriesland kann auch romantisch sein. Und wie! Mit „Liebesbrise – Zwischen Ebbe und Flut“ hat Hilke-Gesa Bußmann eine sympathische und romantischen Auftakt ihre neuen Buchreihe geschrieben. Authentisch-nordische Charaktere machen diesen Roman zu eine kleine Urlaubsreise an die ostfriesische Nordseeküste.
Von mir gibt es 

*    *    *    *    *
Danke für's hier verweilen und teilen Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on Pinterest

One thought on “[Rezension] Bußmann, Hilke-Gesa – Liebesbrise – Zwischen Ebbe und Flut

  1. Ich möchte den Roman irgendwann lesen, weil ich als "Kind des Ostens" mit Ostfriesland nichts anfangen kann. Umso interessanter wird es, sich dieser Gegend anzunähern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.