[Rezension] Biel. Andi – Von Null auf Liebe in 2 Bildern

Quelle: Andrea Bielfeldt
Titel: Von Null auf Liebe in 2 Bildern
Teil einer Reihe: Ja, der zweite von dreien
Autor: Andi Biel alias Andrea Bielfeldt
Verlag: Create Space
ASIN: B00ZS5291U
Format: Ebook
Seiten: 128
Preis: 0,99€ 

*Hier kaufen*

Tammi liebt Jugo – doch Jugo liebt nur eins: seine Freiheit. 
Die eigenwillige Tattoo-Künstlerin Tammi steckt seit einigen Monaten in einer lockeren Affäre und wünscht sich nichts mehr, als dass daraus mehr würde. Was aber tun, wenn der Wunsch nicht auf Gegenliebe stößt? 
Sie zieht einen Schlussstrich mit allen Konsequenzen und merkt schon bald, dass sie durch diese Entscheidung in ein noch viel größeres Gefühlschaos taumelt … 

Ein humorvoller Liebesroman mit Tiefgang und dem gewissen Prickeln an den richtigen Stellen … 
Quelle: Amazon
Andi Biel ist das offene Pseudonym der Autorin Andrea Bielfeldt, die bisher erfolgreich Jugendfantasy sowie Liebesromane ohne Erotik geschrieben hat. Mit der „Von Null auf Liebe“ Reihe wagt sie sich einen Schritt weiter.
»Ich wollte mal probieren, wie es ist, wenn man pikante Szenen nicht immer abblendet.«
Die Geschichten der neuen Reihe unterscheiden sich von ihrem bisherigen Stil nur dadurch, dass die Kamera bei den gewissen Szenen nicht zum Kamin schwenkt, sondern das Prickeln im Detail beschreibt … 

Quelle: Amazon

Bei „Von Null auf Liebe in 2 Bildern“ handelt es sich um den zweiten Band einer dreiteiligen Short-Story-Reihe von Andrea Bielfeldt, die sie unter dem Pseudonym Andi Biel veröffentlicht. Jeder der drei Geschichten ist in sich abgeschlossen und kann einzeln gelesen werden.

Tammi ist die Hauptperson im zweiten Band und lässt sich seit ein paar Monaten auf ein Techtelmechtel mit Jugo ein. Beide sind Tätowierer, doch bei Tammi entwickeln sich mit der Zeit immer stärkere Gefühle zu dem Mann, welche aber nicht erwidert werden. Sie zieht einen Schlussstrich. Doch statt ihrem Liebeskummer Herr zu werden, stürzt sie Dank ihres Chefs Jack in ein neues Gefühlschaos. Ob da doch mehr als Freundschaft zwischen den beiden ist?  

Auf 128 Seiten eine sympathische Liebesgeschichte zu packen, schafft nicht jeder. Doch für Andrea Bielfeldt scheint dies kein Problem zu sein. Auch beim zweiten Teil ihrer „Von Null auf Liebe“-Reihe hatte ich eine Menge Spaß und ich konnte nach Feierabend für kurze Zeit den stressigen Arbeitsalltag entfliehen.
Mit Tammie hat die Autorin eine sympathische Endzwanzigern geschaffen, die ihren eigenen Weg geht und sich mit dem Tätowieren ihren Lebenstraum erfüllt. Auch Jack scheint ein Traum von einem Mann zu sein, der aber nicht macho-like auftritt, sondern eher zu den stillen Wässern gehört.

Auch mit diesem Buch gelang es Andrea Bielfeldt durch ihren Schreibstil, mich an das Buch zu binden und mich mit den Protagonisten mitfühlen zu lassen. Gefühlschaos pur verfolgt den Lesern auf allen Seiten und lässt umso mehr auf ein schönes HappyEnd hoffen. 

Was mir hier sehr gut gefiel, war der klitzekleine Einblick in die Tätowierer-Szene, der die Geschichte noch ein wenig authentischer und lebendiger erscheinen ließ. 
Wie auch schon in Band 1, gelang es der Autorin, die prickelnden Szenen ins rechte Licht zu rücken. Sie übertreibt es nicht mit ihren Details und doch helfen die Beschreibungen die entsprechende Stimmung rüber zu bringen. Dies schafft nicht jeder und macht
diesen Kurzroman ein  gelungener Zeitvertreib für mich.

Auch mit dem zweiten Teil der „Von Null auf Liebe“-Reihe gelingt es Andrea Bielfeldt, dass ich ein wenig dem Alltag entfliehen kann. Wie ein roter Faden zieht sich ihr altbekannter Schreibstil durch die Geschichte und lässt mich in diese melancholisch-romantische Geschichte versinken.

Von mir gibt es

*    *    *    *    *
Danke für's hier verweilen und teilen Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on Pinterest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.