[Rezension] Armentrout, Jennifer L. – Dark Elements – Band 1 – Steinerne Schwingen

*~*~*Infos zum Buch*~*~*

Quelle: Harper Collins 

Titel: Dark Elements –  Band 1 – Steinerne Schwingen 

Originaltitel: White Hot Kiss
Teil einer Reihe? Der erste von ?
Autor: Jennifer L. Armentrout
Übersetzer: Ralph Sander
Erscheinungstermin: 10. September 2015
Verlag: Harper Collins
ISBN: 978-3-95967-003-6
Format: gebundene Ausgabe
Seiten: 448
Preis: 16,90€

*Hier* geht es zum Verlags-Shop! (Link wird nachgereicht 🙂 )
*Hier* geht es zum Online-Shop der Buchhandlung Ludwig-Harms-Haus, Hermannsburg
*~*~*Kurzbeschreibung*~*~*

Nichts wünscht Layla sich sehnlicher, als ein ganz normaler Teenager zu sein. Aber während ihre Freundinnen sich Gedanken um Jungs und erste Küsse machen, hat sie ganz andere Sorgen: Layla gehört zu den Wächtern, die sich nachts in Gargoyles verwandeln und Dämonen jagen. Doch in ihr fließt auch dämonisches Blut – und mit einem Kuss kann sie einem Menschen die Seele rauben. Deshalb sind Dates für sie streng tabu, erst recht mit ihrem heimlichen Schwarm Zayne, dem Sohn ihrer Wächter-Ersatzfamilie. Plötzlich wird sie auf einem ihrer Streifzüge von dem höllisch gut aussehenden Dämon Roth gerettet … und er offenbart ihr das schockierende Geheimnis ihrer Herkunft!

Quelle: HarperCollins

*~*~*Autor*~*~*

Jennifer L. Armentrout lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Hunden in West Virginia. Wenn sie nicht gerade mit dem Schreiben eines neuen Buches beschäftigt ist, schaut sie sich am liebsten Zombie-Filme an. Ihre E-Books waren in den USA auf Anhieb so erfolgreich, dass sie kurze Zeit später in den Druck kamen und sofort auf die Spitze der New-York-Times-Bestsellerliste kletterten.
Armentrouts Romane sind in mehr als 5 Sprachen übersetzt. Die „New York Times“- und „Spiegel“-Bestsellerautorin schreibt nicht nur Jugendromane, sondern veröffentlicht unter dem Pseudonym J. Lynn auch sehr erfolgreiche New-Adult-Romane. Sie ist bekennender Zombie-Fan und lebt mit ihrem Mann und ihrem Jack Russell Terrier Loki in Martinsburg, West Virginia.
Quelle: Amazon

*~*~*Meine Meinung*~*~*

Ich bin sehr neugierig  an dieses Buch herangegangen. Es hatte ja schon einige Vorschusslorbeeren erhalten. Von daher waren meine Erwartungen auch dementsprechend hoch. Was ich nun letztendlich bekommen habe, ist ein wirklich klasse geschriebenes Buch und eine neue lesenswerte Autorin auf meiner Liste.

Layla hat an ihrem Schicksal schwer zu knabbern. Sie ist sowohl Wächter als auch Dämon und somit in der Welt der Gargoyles nicht überall erwünscht. Die Wächter halten die Welt von negativ auffallenden Dämonen sauber. Doch Layla kann bei diesem Auftrag nicht mithelfen. So tut sie was sie kann und markiert Dämonen für ihre Familie, damit diese nicht so lange suchen müssen. 
Auf einen ihrer Streifzüge wird sie von Roth gerettet, der ein Dämon ist und direkt aus der Hölle kommt. Er hat nicht nur ein ziemlich lockeres und auch ehrliches Mundwerk, er ist zudem auch noch unglaublich sexy. Dank ihm erfährt Layla die ganze Wahrheit und beginnt mit der Zeit immer mehr daran zu zweifeln, ob man Gut und Böse so einfach unterscheiden kann.

Mir hat dieses Buch gleich von Beginn an super gefallen.  Layla ist wunderbar herausgearbeitet worden und ich habe sie sofort ins Herz geschlossen. Sie ist ehrlich und mutig und schafft es ab und an sich durch ihr großes Mundwerk in Schwierigkeiten zu bringen. Dass sie in der Welt der Wächter nicht von allen gern gesehen wird, stößt ihr sauer auf und macht sie oft auch traurig. Sie ist dankbar dafür, dass sie noch eine normale Schule besuchen und somit auch normale Freundschaften pflegen kann. 

Innerhalb der Wächtergemeinschaft ist Zayne ihr engster Vertrauter und heimlicher Schwarm. Er ist ein guter Kerl, der mir ab und an mit seiner sehr vernünftigen und vorsichtigen Art, auf die Nerven ging. Er versucht Layla vor alles und jedem zu beschützen und übertreibt, meiner Meinung nach, damit auch oft.

Roth hingegen fand ich einfach nur klasse. Er geht mit Layla von Anfang an ehrlich um. Sie weiß, was sie an ihm hat und mit der Zeit kommen die beiden sich immer näher. Ob es dabei zum Äußeren kommt, dürft ihr aber gerne selber herausfinden. Denn Roth ist höllisch sexy und der absolute Frauenmagnet. Aber obwohl er eigentlich das Böse repräsentiert, hat auch er seine guten Seiten, die er oft genug zeigen kann.

Dieses Buch hat mich mitgerissen in eine neue Welt voller Gargoyles und Dämonen. Es ist dem wirklich tollen Schreibstil der Autorin zu verdanken, dass ich dieses Buch nicht so schnell aus der Hand legen konnte. Es ist spannend, ließ mich mitfiebern und ich konnte auch die ruhigen Momente genießen. Es ist schon erstaunlich, wie normal eine Szene in einer Wohnung wirken kann. Und dass, obwohl zwei Wesen dabei agieren, die nicht von dieser Welt sind. Armentrouts Schreibstil ist flüssig und mit witzigen Elementen gespickt, die das Geschehen zwischenzeitig immer wieder auflockerten. Ganz übel allerdings ist der Cliffhanger am Ende des Buches. Er lässt mich nun vier Monate auf Band 2 (erscheint am 10. Februar 2016) warten, welchen ich aber mit Sicherheit auch lesen werde. Diese Reihe hat es nämlich in sich und hat es verdient Beachtung zu bekommen.

*~*~*Fazit*~*~*

 Der erste Band der “Dark Elements”-Reihe hat meine Erwartungen voll erfüllt. Jennifer L. Armentrout reißt einen mit in eine neue Welt voller Gargoyles und Dämonen. Ihr lockerer Schreibstil macht dieses Buch zu einem absoluten Page-Turner, der mich auch hinterher noch gefangen hielt. Es ist ein spannender Auftakt in eine neue Reihe der Autorin, dessen Ende durch einen üblen Cliffhanger sehnsüchtig auf Band 2 warten lässt.

Von mir gibt es


Danke für's hier verweilen und teilen Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on Pinterest

2 thoughts on “[Rezension] Armentrout, Jennifer L. – Dark Elements – Band 1 – Steinerne Schwingen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.