[Rezension] Adams, Douglas – Per Anhalter durch die Galaxis (Hörbuch)

 *~*~*Infos zum Hörbuch*~*~*

Titel: Per Anhalter durch die Galaxis
Autor: Douglas Adams
Sprecher: Christian Ulmen
Verlag: Der Hörverlag
ISBN: 978-3-86717-369-8
Format: Audio-CD
Dauer: 351 Minuten
Preis: 29,95€

*Hier kaufen*

Mein Dank geht an den „Der Hörverlag“ für die Überlassung des Hörbuchs!

*~*~*Kurzbeschreibung*~*~*

Es hätte so ein schöner Tag werden können – bis Arthur Dent feststellt, dass sein
Haus abgerissen werden soll. Macht aber eigentlich nichts, weil kurz darauf auch die Erde gesprengt wird, um einer Hyperraum-Umgehungs straße Platz zu machen. Diesem Schicksal kann Dent gerade noch entgehen – dank seines außerirdischen Freundes Ford Prefect und des intergalaktischen Weltreiseführers.
Vom Babelfisch bis zu den Vogonen, vom Pan galaktischen Donnergurgler bis zur drittschlechtesten Dichtkunst des Universums: Christian Ulmen verwebt in seiner fulminanten Lesung alle Details des Anhalters zu einem wahrhaft kosmischen Hörvergnügen!

Quelle: Randomhouse

*~*~*Autor*~*~*

Der 1952 in Cambridge geborene Douglas Adams studierte Literatur und schrieb nebenbei Sketche für einen Theaterclub, dem auch spätere Monty-Python-Mitglieder angehörten. Nach Arbeiten für die BBC verdingte sich Adams in so illustren Jobs wie Hühnerkäfigputzer oder Bodyguard arabischer Ölscheichs. Neben seinem Kultbuch und Megaseller „Per Anhalter durch die Galaxis“ hat Adams einige Detektivromane sowie ein vielbeachtetes Buch über bedrohte Tierarten („Die Letzten ihrer Art“) geschrieben und entwickelte neue Videospiele. Douglas Adams starb 2001.

Quelle: Randomhouse

*~*~*Sprecher*~*~*

Christian Ulmen wurde im Rheinland geboren und wuchs in Hamburg auf. Er startete mit Radiosendungen im offenen Kanal. Bereits als 16-Jähriger wurde er dank seiner Fernsehprojekte mit dem Junior-Reporter-Preis ausgezeichnet. Durch einen amerikanischen Scout landete er 1994 bei der Kindersendung Disney & Co., wechselte jedoch schon nach kurzer Zeit zum Musiksender MTV.  Er produzierte u. a.  von 2000 bis 2003 seine eigene Show „Unter Ulmen“, in der der Übergang von Moderation und Schauspiel bereits fließend verläuft. Daher war es nur eine logische Konsequenz, 2003 die Hauptrolle in Leander Haußmanns Film „Herr Lehmann“ zu übernehmen. Im selben Jahr sah man ihn in Benjamin Quabecks „Verschwende deine Jugend“. 2005 schuf er dann die Doku-Soap „Mein neuer Freund“, in der er in jeder Folge in eine andere Rolle schlüpft. Den Kinofilmen „Der Fischer und seine Frau“ (2005), „Knallhart“, „Elementarteilchen“ und „FC Venus“ (alle 2006) folgte 2007 eine weitere TV-Serie. Mit „Dr. Psycho – Die Bösen, die Bullen, meine Frau und ich“ erreichte die deutsche Comedyserie ein neues Niveau.
 Im August 2008 ließ Christian Ulmen seine beliebten Charaktere aus „Mein neuer Freund“ wieder auferstehen – unter www.ulmen.tv betreibt er seitdem seinen eigenen Sender mit exklusiv für das Internet produzierten Inhalten. 
2009 war Christian Ulmen in der Verfilmung des Romans „Maria, ihm schmeckt’s nicht“ von Jan Weiler sowie in „Männerherzen“ zu sehen und in den Filmhörspielen des Hörverlags zu hören. Er wurde für seine Arbeiten mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, u. a. mit dem Bayerischen Filmpreis 2004, dem Bayerischen Fernsehpreis 2007, dem Goldenen Gong 2007 und dem Adolf-Grimme-Preis 2008. Für den Hörverlag hat er „Per Anhalter durch die Galaxis“ und „Das Restaurant am Ende des Universums“ von Douglas Adams gelesen.


Quelle: Randomhouse


*~*~*Meine Meinung*~*~*

Wer kennt das Buch nicht? 
Ich! Ja, ich oute mich. Ich habe zwar die Verfilmung schon öfters gesehen und ich finde sie echt gut und witzig.  Aber das Buch habe ich bisher noch nicht gelesen. Daher nutze ich die Chance und lauschte seit langem mal wieder einem Hörbuch. 

Ein Ausschlag gebender Grund für mich, war hier der Sprecher Christian Ulmen. Ich habe immer Probleme, Hörbüchern meine Aufmerksamkeit zu widmen. Viel zu leicht lasse ich mich ablenken. Daher habe ich gehofft, dass Christian Ulmen mir bei diesem „Problem“ helfen wird.
Und ich wurde nicht enttäuscht. Denn Herr Ulmen versteht es durch seine Stimme, jedem einzelnen Charakter seinen entsprechenden Charme zu verleihen. Dadurch wirkte dieses Hörbuch sehr lebendig und ich musste an vielen Stellen wirklich herzhaft lachen. Und es ist für mich bewundernswert, dass der Sprecher bei der Anzahl der Stimmen nicht durcheinander kam. Am besten gefiel mir die „Vertonung“ von „Zephod Beeblebrox“, dessen Stimmencharakter mich sehr an Udo Lindenberg erinnerte. Diese Coolness und „Mir-doch-Egal-was-passiert“-Haltung in der Stimme, war einfach klasse.

Mir gefiel auch die Story, die hinter diesem Kult-Roman steckt. Douglas Adams scheint ein wirrer Mann gewesen zu sein. Schon der Film sprießt vor skurrilen Humor, aber das Buch übertrifft nochmal alles. Diese Wortakrobatik, die hier zu finden ist, ist einfach genial und findet keinen Vergleich.

Mir hat dieses Hörbuch meine Fahrt zur Arbeit tagtäglich versüßt und mich ordentlich vom Arbeitsalltag abgelenkt. Es ist eine tolle Mischung aus skurrilen Charakteren, einen lustigen Schreibstil und einem Sprecher, der diese Kult-Geschichte gekonnt vertont hat.


*~*~*Fazit*~*~

Dieses Hörbuch hat meine Lust nach Hörbücher wieder erweckt. „Per Anhalter durch die Galaxis“ ist eine lustig-skurrile Geschichte, die man nicht überall findet. Christian Ulmen hat auf sympathische Art und Weise die verschiedenen Charaktere zum Leben erweckt und mir den Alltag versüßt. Von mir gibt es für dieses durchaus einzigartige Hörbuch

*    *    *    *    *
Danke für's hier verweilen und teilen Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on Pinterest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.