[Lauschangriff] Lambert, Karine – Und jetzt lass uns tanzen

Quelle: Randomhouse

Karine Lambert – Und jetzt lass uns tanzen
aus dem Französischen von Pauline Kurbasik

 | ISBN: 978-3-8371-3828-3 | Dauer: 4h 50Min | Sprecher: Iris Berben | Originaltitel: Eh bien, dansons maintenant! (JC Lattès) | Preis: 19,99€

Kurzbeschreibung

Die Wege von Marguerite und Marcel kreuzen sich bei einer Kur in den Pyrenäen. Sie ist nie aus dem Schatten ihres Mannes getreten und erkennt erst nach dessen Tod, dass sie ein Leben gelebt hat, das nicht ihres war. Er hat zusammen mit der Frau, die ihm alles bedeutete, auch seine Lebensfreude verloren. Obwohl Marguerite und Marcel einander so fremd sind, beschließen sie, sich zu vertrauen. Doch wagen sie es auch, noch einmal zu lieben?
Quelle: Randomhouse
 

Autor

Karine Lambert ist Fotografin und Schriftstellerin und lebt in Brüssel. Für ihr erstes Buch, das in Frankreich zum Bestseller avancierte, erhielt sie 2014 den Prix Saga Café für das beste belgische Debüt. Mit ihrem zweiten Roman Und jetzt lass uns tanzen erscheint sie nun erstmals auf Deutsch.

Quelle: Randomhouse
Sprecher

Iris Berben spielte in mehr als 300 Kino- und TV-Filmen und gehört zu den erfolgreichsten deutschen Schauspielerinnen. Sie wurde vielfach für ihre Leistungen geehrt, u. a. mit drei Bambis und einem Grimme Preis. Auch ihre Stimme ist ein Highlight. So hat sie z. B. für die BRIGITTE-Hörbuch-Edition Bonjour Tristesse von Françoise Sagan eingelesen.

Quelle: Randomhouse 
Meine Meinung

50 Jahre war die 78-jährige Marguerite mit Henry verheiratet. Einem spießigem Notar, der ihr gemeinsames Leben nüchtern und von Regeln geprägt gestaltet hat. Dabei hat sich Marguerite ihr Leben ganz anders vorgestellt gehabt. Als Henry stirbt, muss Margueritte lernen ohne die Bestimmungen ihres Ehemannes zu leben.

Marcel, 73 Jahre alt,  liebte seine Nora fast 50 Jahre lang. Ihre Ehe war geprägt von Liebe und Leidenschaft. Als sie plötzlich stirbt, fälllt Marcel in ein tiefes Loch der Trauer. Nichtmal seine Tochter vermag es, ihn aus diesem Grau herauszuholen. Sie schickt ihren Vater eines Tages auf Kur in die Pyrinäen, wo Marcel Marguerite kennenlernt. Beide merken schnell, dass sie sich mögen und beginnen die Zeit miteinander zu verbringen. Ist es den beiden möglich, nochmal zu lieben? Darf man mit über 70 Jahren überhaupt nochmal an eine neue Beziehung und Liebe denken?

Ich habe diese Buch schon länger ins Auge gefasst. Ich mag französische Geschichten bzw. Geschichten, die in Frankreich spielen und diese hier, die zwei ältere Menschen bei der Entdeckung ihrer zweiten Liebe begleitet, hat mir schon in der Vorschau zugesagt. Ich mochte auch das Cover sehr gerne. Es ist ein Eyecatcher und ludt mich genauso dazu ein, das Buch zu lesen bzw. zu hören, wie der Klappentext. Ich habe es gleich mal gewagt und ich wurde nicht enttäuscht.

Karine Lambert hat mit Marguerite und Marcel zwei wirklich herzliche und rüstige Senioren geschaffen, die im Herzen noch jung geblieben und mutig sind. Besonders Marguerite hatte es mir angetan, da sie es schafft, nach dem Tod ihres Mannes Henry aus dessen Schatten zu treten und es nochmal wagt IHR Leben zu leben. Dank Marcel wirft sie das Korsett der alten Ehe und des ehemaligen Lebens ab und schreitet mutig voran in ein neues Abenteuer und auch eine neue Liebe.

Marcel ist am Anfang ein verschlossener Griesgram, der den Tod seiner geliebten Frau einfach nicht überwinden kann. In der Trauer versunken glaubt er überhaupt nicht mehr daran, noch einmal glücklich zu sein. Aber das Schicksal hat was anderes vor und stellt Marguerite vor, von der er vom ersten Augenblick an angetan ist. Mit seiner ruhigen und geduldigen Art, kann er die alte Dame für sich gewinnen und gibt ihr sogar den Mut, sich gegen so manche Sache aufzulehnen und zu rebellieren.

Diese Geschichte ging mir ans Herz und fesselte mich von der ersten bis zur letzten Minute. Karine Lambert hat eine warme und hingebungsvolle Erzählweise. Sie haucht ihren beiden sympathischen Senioren soviel Leben und Liebe ein, dass es mir warm ums Herz wurde. Ihr ganzes Leben lang wohnten die beiden nicht allzu weit voneinander entfernt. Doch erst zwei Verluste, bringen die beiden zusammen. Im hohen Alter noch einmal der Liebe zu begegnen? Damit gehen beide anfangs doch recht unterschiedlich um. Marguerite, die vom distanzierten Liebesleben mit ihrem Ehemann Henry geprägt ist, lernt erst langsam, sich auf die Gefühle von Marcel einzulassen und sich ihren mutig zu stellen.

Lambert erzählt von der Liebe im Alter und darüber wie schön diese sein kann. Aber auch davon, wie Familienangehörige damit umgehen. Es berührte mich sehr, wie Marcel und Marguerite sich wie zwei junge verliebte Teenager vorsichtig annähern. Die Autorin hat es auf behutsamer Weise erzählt und gezeigt, dass auch im Alter noch eine echte, tiefe Liebe möglich ist, auf allen Ebenen. Die Handlung ist wie im Flug vergangen und war geprägt von einer wunderschönen, entspannten, romantischen und kessen Atmosphäre.

Iris Berben ist eine tolle Sprecherin. Sie konnte Marguerite mit ihrer Stimme, den richtigen Charme und den richtigen Esprit verleihen. Das ganze Buch lebt von der Vielfalt der Stimme von Berben. Einfühlsam bringt sie die Geschichte an den Mann und ich habe ihren Darbietungen sehr gerne gelauscht. Gerne mehr davon!

Ich kann euch diese doch ungewöhnliche aber ruhige Liebesgeschichte ans Herz legen. Vielleicht werde ich das Buch auch irgendwann mal lesen. Es gibt viele Zitate, die ich mir gerne notiert hätte. Lambert hat eine ganz bezaubernde Geschichte geschrieben, mit unglaublich schönen Worten und vielen besonderen Szenen, die mir noch lange im Gedächtnis bleiben werden.

Fazit

Bezaubernd, zu Herzen gehend und einfach nur schön – Das sind die Wörter, die mir zu “Und jetzt lass und tanzen” von Karine Lambert einfallen. Die Autorin erzählt auf einfühlsamer Weise von der Liebe im hohen Alter und von Marcel und Marguerite. Zwei Charaktere, deren Sein und Leben mir zu Herzen ging. Gepaart mit der wunderbaren Sprecherin Iris Berben, ist dieses Hörbuch ein absoluter Glücksfall und gehört für mich schon jetzt zu den gelauschten Highlights in diesem Jahr.

Danke für's hier verweilen und teilen Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on Pinterest

One thought on “[Lauschangriff] Lambert, Karine – Und jetzt lass uns tanzen

  1. Huhu!

    Wie schön, dass hier auch mal ältere Menschen eine Liebesgeschichte erleben dürfen… 🙂 Wobei ich es eigentliche sehr traurig finde, dass die arme Marguierite erst so wahnsinnig spät im Leben ihre Freiheit entdeckt. 🙁 Aber das Buch steht auf jeden Fall schon auf meiner Wunschliste, mal schauen, ob ich es dann lese oder eher höre.

    Schöne Rezension!

    Ich habe deinen Beitrag HIER für meine Kreuzfahrt durchs Meer der Buchblogs verlinkt!

    LG,
    Mikka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.