Lauren, Christina – Beautiful Bastard

Erscheinungsdatum: 01.09.2014
Verlag : Mira Taschenbuch
ISBN: 9783956490545
Format:   Taschenbuch
Seitenanzahl  0 Seiten
Sprache: Deutsch
Hier könnt’ Ihr das Buch kaufen…




Chloe ist Studentin, selbstbewusst und weiß auch was sie will. Sie kann ihren Boss nicht ausstehen, weiß sich aber gegen seine Arroganz und seine Sticheleien zu wehren.

Bennett Ryan ist nicht nur Chloes Boss, sondern auch verdammt sexy. Und er kann so gar nicht die Finger von seiner Praktikantin lassen.

Sowohl Chloe als auch Bennett müssen bald  verstehen, dass man Anziehungskraft und Gefühle nicht so einfach abschalten kann.

Beautiful Bastard ist ein erfrischender und prickelnder Erotikroman, der mich von der ersten Seite an gefesselt hat. Geschrieben von Christina Lauren – einem Autorinnen-Duo – ist es der erste Band der Beautiful-Reihe. Band 2 “Beautiful Stranger erscheint im Dezember 2014. Doch zunächst zu Band 1.

Ich stand dem Roman zuerst skeptisch gegenüber, da ja seit SoG die Erotikbuch-Welle ihres Gleichen sucht. Von überall schießen neue Autoren aus dem Boden und berieseln uns mit mehr oder minder guten und prickelnden Romanen. Von daher war ich nicht überrascht, dass es auch in diesem Buch das übliche Schema Boss und Praktikantin gab. Doch muss ich sagen, dass ich beim Lesen durchaus meinen Spaß hatte.
Chloe mochte ich von Anfang an, da sie selbstbewusst und gradlinig ihren Weg geht. Auch Bennett fand ich “cool” und gepaart mit der richtigen Portion Arroganz ein spannender Charakter. 
Es geht schon ziemlich schnell zur Sache und vielen mag dies sauer aufstoßen.  Aber gerade das, macht die Geschichte aus. Denn alles beginnt so urplötzlich. Keiner kann sich dem anderen entziehen. Und schnell kommt die Frage auf, ob denn aus reiner sexueller Anziehungskraft überhaupt Liebe werden kann? Schaffen es Chloe und Bennett, sich über ihre Gefühle klar zu werden?


Ich mochte den Schreibstil und war erleichtert, mal nicht von der “inneren Göttin” überrannt zu werden. Die Sexszenen waren angenehm zu lesen und ich hatte nicht das Gefühl vor Schames Röte in den Boden versinken zu müssen. Gut, bei mir dauert es auch, bis sowas passiert.

Wer jetzt allzu viel Tiefgang erwartet, der könnte enttäuscht werden. Aber wer einfach mal gut unterhalten werden möchte und dabei nicht auf das gewisse Etwas verzichten will, für den ist dieses Buch genau richtig.

Ich kann dieses Buch nur empfehlen und werde dies auch tun. Von mir gibt es 4 von 5 Sternen.
Danke für's hier verweilen und teilen Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on Pinterest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.