Kommunikation ohne Sprache – Blogtour “Bird & Sword” Tag 6

Bird & Sword

Hallo & Herzlich Willkommen!

Heute ist bereits der 6. Tag unserer Blogtour zu “Bird and Sword” von Amy Harmon. Ihr durftet in den letzten Tagen schon in zahlreichen tollen Beiträgen eintauchen, etwas über das Buch und die Protagonisten erfahren. Nachdem euch Elke von My Book Chaos gestern etwas zum Thema “Gaben” erzählt hat, geht es bei mir heute um das Thema

Kommunikation ohne Sprache

Es ist natürlich ein Unterschied, ob man von der Geburt an stumm ist oder womöglich durch eine Krankheit, Unfall oder gar durch ein traumatisches Erlebnis nicht mehr sprechen kann. Heutzutage sind die Möglichkeiten der “alternativen” Sprache beinahe unerschöpflich. Auch ist es Dank unserer modernen Kommunikationsmittel möglich, sich ohne vorhandene Sprache zu äußern und sich der Welt mitzuteilen.

Was hat das mit “Bird & Sword” zu tun?

Lark, die Protagonisten in “Bird and Sword”, wurden von ihrer im Sterben liegenden Mutter die Worte genommen, so dass sie nicht sprechen kann. In den ersten Jahren hat Lark viel auf Gesten gesetzt. Menschen unserer Zeit würden wahrscheinlich auf Gebärden zurückgreifen. Die nächsten Jahre muss sie ohne Worte auskommen, bis sie auf Tiras, den König trifft, der ihr die wunderschöne Welt der Buchstaben und Worte zeigt. Schon vorher hatte Lark einen Weg gefunden zu kommunizieren. Doch jetzt entdeckt Lark einen neuen, besonderen Weg. Aber leider kann ich darauf nicht so viel eingehen, weil ich euch sonst arg spoilern würde. Deshalb habe ich überlegt euch etwas darüber zu erzählen, wie sich Menschen verständigen, die nicht sprechen können. Am geläufigsten ist dabei wohl die Gebärdensprache.

Was ist Gebärdensprache?

Eine Gebärdensprache ist eine visuell wahrnehmbare und manuell produzierte natürliche Sprache, die insbesondere von nicht hörenden und schwer hörenden Menschen zur Kommunikation genutzt wird. Sie besteht aus einer Verbindung von Gestik, Gesichtsmimik, lautlos gesprochenen Wörtern und Körperhaltung. Die verschieden kombinierten Elemente werden in Sätzen und im Diskurs in einer bestimmten Reihenfolge aneinandergereiht. Quelle: Wikipedia
Gebärdensprache Bird & Sword
Quelle: Wikipedia

 

 

Das Fingeralphabet ist ein wichtiger Bestandteil der Gebärdensprache. Es wird dazu genutzt bestimmte Wörter oder Namen zu buchstabieren, für die es noch keine gebräuchlichen Gebärden gibt. Es wird aber gerne dazu verwendet, um ein Wort zu betonen.

 

 

 

 

Neben der Gebärdensprache gibt es auch noch die “gestützte Kommunikation”.

Gestützte Kommunikation wird auch gestütztes Schreiben genannt.

Wikipedia sagt:

Gestützte Kommunikation (gelegentlich auch: Gestütztes Schreiben) ist die deutschsprachige Entsprechung des englischsprachigen Fachbegriffs „Facilitated Communication“ (kurz: FC). Ein Kommunikationshelfer, der sogenannte Stützer, berührt eine kommunikationsbeeinträchtigte Person, Schreiber oder auch Nutzer genannt. Diese körperliche Hilfestellung soll es der kommunikationsbeeinträchtigten Person ermöglichen, eine Kommunikationshilfe zu bedienen. Quelle: Wikipedia

Bei der “gestützten Kommunikation” ist die Schriftsprache, die am häufigsten genutzte alternative Form der Kommunikation. Besonders bei Menschen mit Autismus oder mit Down-Syndrom wird diese gerne verwendet. Eine gängige Methode ist die Kommunikation über den Computer. Der “Schreibende” hat einen Stützer, der ihn beim Schreiben gewissermaßen führt. Dieser Stützer erleichtert das Finden bzw. Tippen auf der Buchstaben & Symbole auf der Tastatur. Die Unterstützung findet meist in Form einer leichten Berührung, z. B. am Ellenbogen, statt.

Das war jetzt mal der wissenschafltiche Teil meines Beitrags. Kommen wir mal zu dem Bereich, den auch wir, die Sprechen können, tagtäglich nutzen, nämlich die

nonverbale Kommunikation

Als nonverbale Kommunikation (auch averbale Kommunikation, Verständigung ohne Worte) wird jener Teil der zwischenmenschlichen Kommunikation bezeichnet, der nichtsprachlich erfolgt. Der Begriff umfasst auch die Kommunikation zwischen Mensch und Tier, etwa mit Haustieren. Nonverbale Kommunikation kann absichtlich (intentionell) oder unabsichtlich erfolgen. Auch die gesprochene Kommunikation hat nonverbale Aspekte (Parasprache). Quelle: Wikipedia

Zwischenmenschlich gesehen passiert die nonverbale Kommunikation auf verschiedenen Kanälen. Sprich: Wir Menschen nutzen verschiedene Ausdrucksmöglichkeiten. Darunter zählen z. B. Gesichtsausdrücke, Gesten, Körperhaltung & -bewegung, Berührung, Geruch etc.

Nonverbale Kommunikation dient zum Ausdrücken von Emotionen. Gerade Lark kann nur mit Hilfe von Gesten und Mimik mit ihrer Umwelt kommunizieren. Aber dafür kann sie auch gut in den Gesichtern lesen und spürt schnell, wer es ehrlich mit ihr meint und wer nicht. Lustigerweise ist diese Fähigkeit bei uns Frauen sowieso besser ausgeprägt, also das Deuten von nonverbalen Signalen. Nur das Lügen entlarven Männer besser. Nun ja… Interessant, aber irgendwie auch traurig, ist der Umstand, dass je stärker Frauen unterdrückt werden, desto häufiger ignorieren sie die nonverbalen Zeichen für Lügen.

Nun hoffe ich, dass ich euch das Thema “Kommunikation ohne Sprache” ein wenig näher bringen konnte. Denn es wird Zeit für das

Gewinnspiel

Der Lyx Verlag stellt uns 3 druckfrische Exemplare von “Bird & Sword” zur Verfügung, die wir unter euch Teilnehmern verlosen dürfen. Vielen Dank dafür!

Wenn ihr eines dieser Exemplare ergattern wollt, dann müsst ihr die jeweilige Tagesfrage auf den Blogs beantworten. Jeden Tag könnt ihr somit ein Los bekommen und am Ende mit bis zu 7 Losen im Topf landen.

Die heutige Frage lautet:

Am Anfang habe ich euch ja erzählt, dass Lark einen besonderen Weg findet, um mit anderen, und ganz besonders mit Tiras, zu kommunizieren. Was glaubt ihr, wie die beiden miteinander “reden”?

Ich bin auf eure Ideen gespannt. 🙂

Ihr habt bis zum 29. Oktober um 23:59Uhr Zeit ALLE Fragen zu beantworten.

Morgen ist leider schon der letzte Stopp.

Dann bei Ina von Ina’s little Bakery.

Den vollständigen Tourplan findet ihr übrigens HIER

Viel Glück weiterhin!


Teilnahmebedingungen:

  • Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Keine Haftung für den Postversand
  • Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
  • Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an den Verlag im Gewinnfall übersendet und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.
  • Das Gewinnspiel endet am 29. Oktober 2017 um 23:59 Uhr

Amy Harmon – Bird & Sword
aus dem Amerikanischen von Corinna Wieja

Neuerscheinungen Bird and Sword

 

  • ISBN: 978-3-7363-0548-9
  • Seiten: 398
  • Erscheinungsdatum: 26. Oktober 2017
  • Verlag: Lyx
  • Format: Paperback
  • Preis: 15,00€

Verlagsseite des Buches

Ein Mädchen ohne Stimme. Ein König in Ketten. Ein Fluch, der sie vereint. Mit fünf Jahren musste Lark mit ansehen, wie ihre Mutter vor ihren Augen hingerichtet wurde. Mit dem letzten Atemzug nahm sie ihrer Tochter die Stimme und die Macht der Worte. Denn Magie ist eine Todsünde in Jeru. Dreizehn Jahre später erscheint der junge König Tiras am Hof von Larks Vater, um diesen an seine Treuepflicht im Krieg zu erinnern. Er nimmt die stumme junge Frau als Geisel mit sich. Zunächst fürchtet Lark den König, doch sie merkt schnell, dass Tiras ebenso wenig frei ist wie sie und dass die Liebe womöglich die einzige Waffe ist, die ihrer beider Ketten sprengen kann …Quelle: Bastei Lübbe
Danke für's hier verweilen und teilen Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on Pinterest

32 thoughts on “Kommunikation ohne Sprache – Blogtour “Bird & Sword” Tag 6

  1. Hallo^^

    Guten Morgen. Also ich könnte mir vorstellen, daß sie mit ihm durch ihre Gedanken kommunizieren kann.Wenn sie ihn berührt.Das sie ihmbihre Gedanken übertragen kann.Das wäre toll.
    Danke für den tillen und ausführlichen Beitrag.

    Liebe Grüße Fatma

  2. Guten Morgen Caro,
    Anfangs hätte ich ja darauf getippt, dass sie sich durch die Gebärdensprache unterhalten. Da das aber ziemlich unspektakulär ist, tippe ich eher darauf, dass sie durch Magie miteinander kommunizieren. Vielleicht in Form von Gedankenübertragung. Dabei müssen sie sich nur tief in die Augen schauen, um die Gefühle und Gedanken des jeweils anderen zu spüren/hören.
    Ich bin wirklich neugierig, was die Lösung ist!
    Liebe Grüße

  3. Huhu 🙂

    Ich dachte auch sofort daran, dass die beiden sich über ihre Gedanken unterhalten können. Dann habe ich aber nochmal gelesen. Er zeigt ihr die wunderschöne Welt der Buchstaben und Worte. Da kam mir die Idee, dass die beiden vielleicht über kleine Briefe miteinander kommunizieren.
    Ich bin auf jeden Fall mega gespannt auf die Auflösung! 😀

    Liebe Grüße
    Chianti

  4. Hallo
    Ich denke mit Gedankenübertragung wäre toll, wenn man sich ohne Worte versteht ist das eine tolle Sache 🙂
    Vielleicht sehen sie auch schon an der Körperhaltung was der andere denkt und fühlt.

    LG Manu

  5. Hallo,
    gar nicht so einfach zu beantworten. Es hat viel mit Fantasie zu tun.:)
    Ich könnte mir vorstellen, dass sie durch Berührungen kommunizieren und er ihr so Worte und Buchstaben in ihren Kopf projiziert.

    Viele liebe Grüße,
    Apathy

  6. Hallo Caro,
    Nachdem ich jetzt eine weile darüber nachgedacht habe könnte ich mir gut vorstellen das larc mit ihrem gesicht „spricht“ es gibt ja auch heute Menschen denen man am gesicht ablesen kann was sie fühlen, denken oder wünschen. Weil ihr gesicht einfach so ausdruckvoll ist. Vielleicht hat larc eine noch ausgeprägtere mimic.

    Lg
    Biggi

  7. Ich glaube sie kommunizieren mit der Mimik und Gestik in Kombination mit Gedankenübertragung bzw. das sie in Gedanken miteinander sich unterhalten!
    LG Jenny

  8. Hi 🙂
    Ich kann mir vorstellen, dass die (bildliche) Gedankenrede zwischen Lark (mein Handy schreibt jedes mal Karl -.-) und Tiras besteht und sie so kommunizieren können 🙂

  9. Hallo,

    ich denke auch das sie irgendwie über Gesten und über Körpersprache miteinander kommunizieren. Sie kennen sich ja schon sehr lange und ich glaube das sieschon deuten können was der jeweils andere sagen will.

    Liebe Grüße
    Isabellw

  10. Hallo,

    ich glaube das Lark mit Tiras kraft Ihrer Gedanken kommunizieren kann. Ich denke sonst hat sie sich immer mittels Ihrer Körpersprache mitgeteilt, aber mit Tiras ist es besonders. Mit ihm kann sie in ihren Gedanken sprechen.

    Liebe Grüße
    Isabelle

  11. Hallo,
    ich vermute auch, dass sie über eine Art Gedankensprache miteinander kommunizieren, denn aufgrund der Verbindung wird das bestimmt so funktionieren. Und wenn nicht, dann lass ich mich gerne überraschen.

    Liebe Grüße Jutta

  12. Hallo Caro,
    das war ein interessanter Beitrag zum Thema. 🙂 Ich kann mir allerdings nicht so recht vorstellen, wie Lark und Tiras miteinander kommunizieren, wenn es nicht über Schrift oder Gebärden funktioniert. Zumal wir uns ja nicht in ekner futuristischen Welt befinden, wo sie das vielleicht über Computer oder so erledigen. Ich vermute mal, dass sie auch nicht in Gedanken miteinander kommunizieren können, insofern … hab ich tatsächlich keine Ahnung. 😀
    Liebe Grüße
    Victoria

  13. Hallo 🙂

    Eine schwierige Frage. Es kann, wie viele hier schreiben, wirklich sein, das die über Gedankenübertragung kommunizieren. Vielleicht haben sie aber auch einen anderen Weg gefunden. Zum Beispiel eine eigene Sprache, die sie entwerfen. Dies fände ich durchaus spannend. 🙂

    Viele Grüße
    Alicia

  14. Hallo Caro,

    ein spannendes Thema. Da ich mit Kinder mit Autismus und Down-Syndrom gearbeitet habe, kenn ich mich damit auch etwas aus.

    Spontan hätte ich ja gedacht, sie kommunizieren übers Schreiben, aber das ist ja fast langweilig. Vielleicht zaubern sie mit Hilfe von Magie Bilder in die Luft oder in die Gedanken des anderen.

    Bin auf jeden Fall gespannt auf die Auflösung.

    LG
    Moni

  15. Huhu 🙂

    Das ist ja mal ein spannendes Thema! Ich würde denken, dass die beiden sich erstmal mit Gesten behelfen. Später vielleicht mir nonverbaler Kommunikation über Emotionen oder über Gedankenübertragung. Ich mag es immer besonders gerne, wenn es so eine besondere Beziehung zwischen zwei Protagonisten gibt 🙂

    Liebe Grüße
    Nadine (Selection Books)

  16. Huhu:)

    Meistens wäre es dann ja durch Gebärdensprache, wie du schon hier geschrieben hast. Da wir aber wissen, dass es auch spezielle Fähigkeiten gibt.. Vielleicht Telepathie? Oder als Tiere ?

    Liebe Grüße,
    Lydia

  17. Hallöchen zusammen 🙂
    Ich habe eure tolle Blogtour gerade erst entdeckt und anscheinend keinen Tag zu früh 🙂 Das Buch habe ich schon eine ganze Weile auf dem Schirm und ich schleiche schon sehr lange darum herum. Es ist definitiv auf meiner Wunschliste!

    Dein Beitrag war toll! Total informativ, sehr schön gestaltet und eine tolle Präsentation. Kommunikation ohne Sprache hast du toll vorgestellt und jetzt kann ich mir auch sehr gut vorstellen, welchen Schwerpunkt es in dem Buch einnimmt. Ich selber habe mich in meinem Studium viel mit dem Thema Kommunikation (verbal/nonverbal) auseinandergesetzt und konnte eine Menge in deinem Beitrag wiederfinden 🙂

    Jetzt zu deiner Frage:
    Hmm … deine Frage ist gar nicht so leicht zu beantworten. Die Idee, die viele hier hatten, dass die beiden über Gedankensprache miteiander kommunizieren, finde ich sehr spannend. Aber vielleicht haben die beiden auch einen ganz speziellen Morsecode erfunden, den nur sie beide verstehen? Oder ähnlich wie bei “Lady Midnight”, wo in einem Geheimcode auf die Haut des anderen die Botschaft mit den FIngern getrommelt wurde? Ich würde es zu gerne wissen!

    Vielen Dank für den tollen Beitrag und die schöne Blogotur. Ich werde jetzt gleich mal bei den anderen Tagen stöbern 🙂

    Lg
    Levenya
    http://www.levenyasbuchzeit.blogspot.de

  18. Hei

    Danke für den tollen Beitrag! Ich vermute, dass sie nonverbal kommunizieren oder aber eine eigene Zeichensprache entwickelt haben.

    LG
    Katy

  19. Hei

    Danke für den tollen Beitrag! Ich vermute, sie kommunizieren nonverbal miteinander oder aber sie haben eine eigene Zeichensprache entwickelt.

    LG
    Katy

  20. Huhu!

    Danke für den schönen Beitrag zur Blogtour. Das Buch steht mittlerweile definitiv auf meiner Wunschliste <3 Ich könnte mir vorstellen, dass die beiden irgendwie telepathisch miteinander kommunizieren, oder eine ganz eigene Geheimsprache entwickelt haben, die nur sie verstehen. Vielleicht läuft auch vieles über Blicke und die Körpersprache. Ich bin richtig neugierig 🙂

    Liebe Grüße,
    Lisa von Prettytigers Bücherregal (Blog & Facebook)
    prettytiger(at)web.de

  21. Huhu Caro,

    danke für den schönen Beitrag. Nach der ganzen Tour möchte ich das Buch nur noch mehr haben und lesen 😉

    Ich könnte mir vorstellen, dass sie in Gedanken kommuniziert. Also quasi mit Magie und der König bringt ihr vielleicht bei wir man diese “Gabe”? nutzen kann? Ich bin echt gespannt, wie sie es macht.

    Liebe Grüße
    Jenny

  22. Hey,
    danke für den tollen Beitrag! ich fand es wirklich sehr interessant und bin neugierig, wie es am Ende wirklich ist mit der Kommunikation zwischen den beiden.
    Mein erster Gedanke war ebenso, dass es über Gedankenübertragung funktioniert, aber ich könnte mir ebenso vorstellen, dass es über einen Code oder eine besondere Magie in Form von Zeichen funktioniert.
    Auf jeden Fall bin ich neugierig, was am Ende stimmt.
    Die Geschichte macht mich wahnsinnig neugierig und ich würde mich so sehr freuen, bei eurem Gewinnspiel Glück zu haben 😀
    Ich drücke die Daumen!
    Liebe Grüße
    Ann-Sophie

  23. Hey 🙂

    Vielen Dank für den tollen Beitrag. Es gibt heutzutage ja echt viele Arten zu Kommunizieren. Wie viele meiner Vorschreiberinnen würde ich auch auf Gedankenübertragung tippen oder vielleicht gibt es ja auch eine besondere neue Macht.

    Liebe Grüße
    Jenny

  24. Ich kann mir vorstellen, dass eben viel über Gesten in Verbindung mit Mimik “gesprochen” wird; sie vielleicht irgendwie eine eigene Sprache entwickeln.
    Ich glaube kaum, dass es über Gedanken geht, weil das wäreja fast schon wieder normal 😀

  25. Hallo Caro,

    ich hätte jetzt gedacht, dass sie via Gedanken miteinander kommunzieren können, allerdings gibt es sowas ja schon in echt vielen Büchern!

    Viele liebe Grüße,
    Marie

  26. Huhu,
    vielen Dank für den tollen Beitrag 🙂
    Also mir ist sofort Gedankenlesen in den Kopf gekommen, denn in einer Welt voller Magie ist sowas vielleicht auch möglich.
    Danach ist mir auch noch Lippenlesen eingefallen, was ja auch viele Menschen mit eingeschränkten Hörvermögen beherrschen 🙂

    LG Anna C.
    (caanna92@gmail.com)

  27. Toller Beitrag 🙂
    Wie werden sie kommunizieren … gute Frage.
    Zeichen sind sehr praktisch, aber wenns schnell gehen muss etwas umständlich. Ich denke auch, dass die beiden sich vielleicht über Blicke, die Gedanken übertragen, austauschen. Irgendetwas, das auf einer anderen Ebene funktioniert, schnell geht und effektiv ist.
    Liebe Grüße
    Martina

  28. Hallo,

    also die Idee von wegen Gedankenübertragung finde ich gar nicht so schlecht.
    Bevor ich diese in den Kommentaren gelesen habe, habe ich mir überlegt, dass sie vielleicht mit einfachen Bildern (Skizzen, Zeichnungen) kommuniziert. 🙂

    LG, Insi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.