Gemin, Giancarlo R. – Café Morelli

Café Morelli // G. R. Gemin

Das “Café Morelli” ist ein alteingesessenes Café in Bryn Mawr, einem Ort in dem die Gesellschaft eher von Arbeitern, Arbeitslosen und Bauern geprägt ist. Joes Mutter gehört dieses Café und sie will das Familiengeschäft verkaufen, weil es einfach nicht mehr so richtig läuft. Geld fehlt nicht nur den Kunden, sondern auch Joes Eltern. Aber Joe hat etwas dagegen. Er will das Café retten und hat einen Plan, wie man es schaffen könnte, nach und nach wieder mehr Kundschaft in den Laden zu locken. Ganz nebenbei lernt Joe auch noch die Familiengeschichte und die Geschichte des Cafés von seinem Grandpa kennen. Das Café, eröffnet von italienischen Einwanderern, war früher ein Treffpunkt für alle. Doch die Zeiten sind vorbei. Joe will es wieder zu alter Blüte verhelfen und bekommt dabei von seiner italienischen Cousine Unterstützung

Giancarlo Gemin hat es in meinen Augen mal wieder geschafft, eine entzückende und Mut machende, walisische Geschichte zu schreiben. Bereits mit “Milchmädchen” durften wir in die Stadt Bryn Mawr reisen und die Menschen, die fern von jeglicher Perfektion sind, kennenlernen. Dieser “Mangel” hat Perfektion ist das, was mir an diesem Buch auch wieder sehr gut gefällt. Es sind die kleinen Helden des Alltags, die hier ihren Auftritt bekommen und ganz besonders Joe entwickelt sich mit der Zeit zu solch einem Held. Anfangs ist Joe noch etwas mutlos und zeigt erst mit der Zeit und den ersten Erfolgen seinen italienischen Kampfgeist.

„Das hier gehört uns – es ist unser Familienbetrieb, Mam. Ich höre mir Nonnos Geschichte an, und die Geschichte seines Papà, und ich liebe das Café nur noch mehr. Ich will nicht dass es stirbt.“

Gemin hat einen kindlichen, leicht verständlichen aber wirklich schönen Schreibstil. Er schrieb mit “Café Morelli” eine lebensechte und gefühlvolle Geschichte, die ans Herz geht und Mut macht, auch mal für seine Träume einzustehen. Man lernt viele wunderbare Menschen kennen und schließt diese auch schnell ins Herz. Joe mochte ich da ganz besonders, weil er mit seinem kindlichen Mut an die Rettung des Familiengeschäfts geht und dabei auch keine ungewöhnlichen Wege scheut. Das er dabei nicht überall auf offene Ohren und Arme trifft, entmutigt Joe nicht. Das mochte ich sehr und zeigt mal wieder die Besonderheit der Bücher aus dem Königskinder Verlag.

Gemin hat italienisches Flair und La Dolce Vita nicht nur nach Bryn Mawr gebracht, sondern auch zu mir nach Hause. Wie gerne würde ich jetzt im “Café Morelli” sitzen, einen Cappuccino oder Espresso genießen und mir dabei die Geschichten vom alten Morelli und Joe anhören. Ich fühlte mich schnell heimisch in diesem Laden und finde, dass der Autor eine ganz tolle Atmosphäre geschaffen hat. Es ist in meinen Augen nicht nur ein Buch für Kinder oder Jugendliche. Es ist eine Geschichte auch für die Erwachsenen. Wer sagt denn, dass man alles nach Schema F machen soll? Keiner! Richtig!

Also, egal ob 8 oder 88 – man ist so jung wie man sich fühlt und dieses Buch passt zu jedem Alter. Besucht Joe im Café Morelli und ihr werdet verstehen, was diese Geschichte so toll macht.

Skala 5

Weitere Rezensionen gefunden bei:

Booknärrisch 
Sharon Baker liest…
Karin Hahn Rezensionen


Infos zum Buch

Giancarlo R. Gemin – Café Morelli
aus dem Englischen von Gabriele Haefs

Café Morelli // G. R. Gemin
Quelle: Carlsen

 

  • ISBN: 978-3-551-56043-8
  • Seiten: 272
  • Erscheinungsdatum: 29. September 2017
  • Verlag: Königskinder
  • Format: gebundene Ausgabe
  • Preis: 16,99€

Verlagsseite des Buches

Als der vierzehnjährige Joe erfährt, dass das Café seines geliebten nonno geschlossen werden soll, ist er entsetzt! Und schwört sich, alles zu tun, damit das nicht passiert. Doch das ist leichter gesagt als getan, denn die glorreichen Zeiten des “Morelli” scheinen vorüber. Zum Glück aber hat Joe nicht nur den italienischen Dickkopf seines Großvaters geerbt, sondern in seiner Cousine Mimi auch eine raffinierte Köchin, die mit ihren großartigen Gerichten die gesamte Straße in Verzückung versetzt. So weht durch das kleine walisische Viertel bald schon ein Hauch Dolce Vita. Und Joe muss feststellen: Familie, Freunde und die beste Pasta der Welt – manchmal braucht es einfach nur die richtigen Zutaten. Quelle: Carlsen
Danke für's hier verweilen und teilen Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on Pinterest

One thought on “Gemin, Giancarlo R. – Café Morelli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.