de Goldi, Kate – Die Anarchie der Buchstaben 

“Die Anarchie der Buchstaben” war 2014 Kate de Goldis Debüt im Königskinder Verlag. Es erschien im allerersten Programm – der Ouvertüre und war Teil eines Auftakts eines besonderen Verlags, der leider im nächsten Frühjahr seine Pforten schließen wird. Bis dahin gilt es nicht nur für mich, sondern auch für viele Fans und Liebhaber des Verlags, die Bücher publik zu machen und der Welt zu zeigen, dass auch besondere Geschichten ihren Platz in der Literaturwelt absolut verdient haben. Kate de Goldis Buch steht dem im nichts nach.

Perry ist 9 Jahre alt und ein besonderes Mädchen. Sie ist sehr wissbegierig und fragt ihre Eltern und den Menschen in ihrer Umgebung Löcher in den Bauch. Perry besucht ihre Oma Honora Lee regelmäßig Pflegeheim und macht es sich dort bald zur Aufgabe, für die alten Leute, für ihre Oma und für sich ein Abc-Buch zu schreiben. Oder ist es nicht eher ein Acb- oder gar ein Abv-Buch?

Kate de Goldis Buch baut auf die kindliche Sichtweise der kleinen Perry. Man spürt, dass sie in vielen Dingen anders oder besser gesagt einzigartig ist, aber das ist in dieser Geschichte nicht wichtig. Die Handlung sprüht vor Lebendigkeit. Der besondere Humor, die kindliche Atmosphäre  und das Spiel mit Worten machen dieses Buch zu einem kleinen Schatz.

Hier ist es nicht wichtig, was die “Mängel” oder die Krankheiten sind. Hier zählen die Menschen und besonders die alten Damen und Herren im Pflegeheim Santa Lucia. Sie haben alle ihre Eigenheiten und ich hatte das Gefühl, dass sie diese auch weitestgehend ausleben dürfen. Die Menschen in Perrys Umgebung geben sich sehr viel Mühe mit dem Mädchen und habe viel Geduld – auch für die vielen Fragen auf die Perry nur zu gerne eine Antwort hätte.

Den größten Spaß hatte ich mit den ganzen Wortbildungen für das Abc-Buch. So wie Perry es schon sagt: “In allen Alphabetbüchern steht schon Z wie Zebra.” (S. 113). Daher fordert Perry die Leute regelrecht auf, ihre andere Wörter zu geben. Das scheint einen Eindruck wie G zu machen: ganz schön komisch, aber zeugt von einer Detail-Liebe der Autorin, die mich mit diesem tollen Buch wunderbar unterhalten konnte. Mir gefiel die Anarchie im Buch. Man muss nicht immer geradeaus denken. Man kann auch mal um die Ecke schauen und sehen, was da noch so alles möglich ist.

“Kannst du das Alphabet eigentlich noch in der richtigen Reihenfolge aufsagen?”, fragte Perrys Vater.
“Wahrscheinlich schon”, sagte Perry. “Aber wer will das denn?” (S. 101)

 

Skala 5

Weitere Meinungen gefunden bei:

Skyline of Books
Annas Bücherstapel
KathrinEverdeen

 

 


Infos zum Buch

Kate de Goldi – Die Anarchie der Buchstaben
aus dem Englischen von Ingo Herzke

Die Anarchie der Buchstaben
Quelle: Carlsen

 

  • ISBN: 978-3-551-56003-2
  • Seiten: 160
  • Erscheinungsdatum: 21. Oktober 2014
  • Verlag: Königskinder
  • Format: gebundene Ausgabe
  • Preis: 13,90€

Verlagsseite des Buches

In­halt ***Schön durcheinander!*** Jeden Donnerstag besucht Perry ihre Oma im Heim Santa Lucia. Oma weiß nicht immer, wer Perry eigentlich ist, und außerdem findet sie, Perry sei ein Jungenname. Aber Perry macht das nichts aus. Und dann hat sie diese gute Idee mit dem Abc! Ein Buch über alle und alles in Santa Lucia, bei dem Oma und die anderen mitmachen sollen. Es geht zwar etwas durcheinander, und das Ganze wird eher ein Acb oder ein Abv. Aber ein bisschen Anarchie hat noch niemandem geschadet. Quelle: Carlsen

 

Danke für's hier verweilen und teilen Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on Pinterest

One thought on “de Goldi, Kate – Die Anarchie der Buchstaben 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.